FritzDect 350: Vielseitiger Tür- und Fensterkontakt von AVM

Man könnte glauben, ein weiterer Öffnungskontakt ist keine News mehr. Tür- und Fenstersensoren gibt es schließlich in reicher Auswahl für nahezu jedes Smarthome-System. Dass AVM zu seiner Fritzbox nun ein eigenes Modell anbietet, ist trotzdem eine Nachricht wert. Denn bislang mussten Sensoren anderer Hersteller ran, wenn es an einer Fritzbox etwas auslösen galt. Der FritzDect … FritzDect 350: Vielseitiger Tür- und Fensterkontakt von AVM weiterlesen

Bang & Olufsen: gerichteter Sound mit Apples UWB-Chip

Die dänische Audiomarke Bang & Olufsen startet am 1.12.2023 ihr neuestes Produkt. Der Luxus-Lautsprecher Beolab 8 (Link) – zu Preisen ab 5000 Euro pro Paar – ist aber nicht nur wegen seines edlen Designs und der gewohnt hochwertigen Verarbeitung aus Materialien wie Aluminium und Eichenholz interessant. Beolab 8 erkennt seine Hörer am Apple-Chip Die Aktivbox … Bang & Olufsen: gerichteter Sound mit Apples UWB-Chip weiterlesen

Was wird aus Devolo Home Control?

„Solange Vorrat reicht“, steht neben Produkten für Devolo Home Control im Shop von conrad.de. Dieselbe Formulierung findet sich bei voelkner.de. Und amazon.de meldet zu den meisten Sensoren und Aktoren geringe Stückzahlen („nur noch 5 auf Lager“), wenn sie überhaupt lieferbar sind. Der Hersteller selbst hat den Verkauf offenbar eingestellt. Seit Monaten ist das Sortiment im … Was wird aus Devolo Home Control? weiterlesen

Nuki Smart Lock 4.0 mit Matter und längerer Batterielaufzeit

Nuki hat Wort gehalten und sein versprochenes Smart Lock für den Matter-Standard auf den Markt gebracht. Damit sind die Österreicher noch vor ihren polnischen Kollegen von Tedee dran, die im Sommer bereits angekündigt hatten, ein entsprechendes Software-Update „in Kürze“ veröffentlichen zu wollen. Matter und Thread im Smart Lock 4.0 Die neue Nuki-Generation unterscheidet sich äußerlich … Nuki Smart Lock 4.0 mit Matter und längerer Batterielaufzeit weiterlesen

Tado Auto Assist wird teurer: Das sind die Alternativen

Gefühlt wird alles teurer, und so hat auch Tado den Preis für seinen Auto Assist Skill angehoben. Der intelligente Assistent für die Heizungs- und Klimasteuerung kostet nun 3,99 Euro im Monat, statt 2,99 €. Das Jahresabo schlägt mit 29,99 € (vorher 24,99) zu Buche (Link). Eine Teuerungsrate von 33 beziehungsweise 20 Prozent. Erste Preisanpassung seit … Tado Auto Assist wird teurer: Das sind die Alternativen weiterlesen

Smarthome-Trend: Visualisierung für alle

Visualisierung ist ein einträgliches Geschäft. Fachbetriebe können gutes Geld damit verdienen, ein Smarthome übersichtlich und bedienungsfreundlich am Bildschirm darzustellen – eben Geräte und Funktionen zu visualisieren. Professionelle Gebäudeausstatter bieten Server und Touchscreens dafür an. Das Ganze hat seinen Preis und lohnte sich bislang nur bei entsprechendem Budget. Der Amazon Echo Hub und die Folgen Preisgünstige … Smarthome-Trend: Visualisierung für alle weiterlesen

Smarthome-Alleskönner? Erste Erfahrungen mit Homey Pro

Die Steuerzentrale Homey Pro verspricht viel. Ihr niederländischer Hersteller Athom bezeichnet sie als „fortschrittlichsten Smart-Home-Hub der Welt“. Sie sei „der Konkurrenz um Jahre voraus“ (Link). Und in der Tat lässt die Ausstattungsliste wenig zu Wünschen übrig. In dem anthrazitfarbenen Diskus mit dem farbenfrohen Lauflicht am Gehäuserand stecken alle herstellerübergreifenden Verbindungstechnologien, die im Smarthome eine Rolle … Smarthome-Alleskönner? Erste Erfahrungen mit Homey Pro weiterlesen

Sonos Move 2: Neuauflage des Akku-Lautsprechers

Eine neue Farbe und neue Technik: Sonos spendiert seinem tragbaren Lautsprecher Move ein Update. Der Move 2 ist außer in Schwarz und Weiß nun auch in Olivgrün (Bild) erhältlich. Das Bedienfeld wurde überarbeitet und verfügt über einen berührungsempfindlichen Sensorstreifen, mit dem sich die Lautstärke besonders feinfühlig einstellen lassen soll. Die angegebene Betriebsdauer mit einer Akkuladung verlängert sich ums Doppelte auf 24 Stunden.

Vor allem aber wurde die Lautsprecher-Bestückung überarbeitet. Die 2. Generation des Move ist keine Mono-Box mehr, sondern soll mit zwei integrierten Hochtönern ein echtes Stereo-Klangbild liefern. Wer eine breitere Stereobasis wünscht, kann weiterhin zwei Lautsprecher in der Sonos-App verbinden. Das geht nun auch beim Streamen via Bluetooth, nicht nur zu Hause im WLAN, wenn die Move 2 in das Sonos-System eingebucht sind.

Last not least gibt es auf der Rückseite einen USB-C-Anschluss – zum Laden des Smartphones oder anderer mobiler Geräte unterwegs. Und für den Anschluss eines als Zubehör erhältlichen Line-Adapters. Damit kann der Move 2 dann auch Musik von kabelgebundenen Audioquellem wie einem Plattenspieler wiedergeben. Der Move 2 (Link) ist ab 20. September 2023 erhältlich und kostet 499 Euro, 50 Euro mehr als das bisherige Modell der 1. Generation.