Schlagwort-Archive: Smarthome-Systeme

Alle Beiträge über System-Lösungen für die Haussteuerung.

Endlich: Fritzbox-Sensoren senden Push-Nachrichten

Darauf warten viele Heimvernetzer: In Zukunft können Smart-Home-Sensoren an der Fritzbox selbst Nachrichten verschicken. Zumindest lässt die aktuelle Laborversion des AVM-Betriebssystems darauf schließen. In der 06.98-55106 BETA für das Topmodell 7590 ist die Funktion bereits integriert. Wozu das gut sein soll? Öffungskontakte wie das Modell von Panasonic (Bild oben) informieren damit ihre Besitzer, wenn jemand … Endlich: Fritzbox-Sensoren senden Push-Nachrichten weiterlesen

Devolo Home Control unterstützt den Google Assistant

Devolo Home Control unterstützt jetzt auch den Google Assistant. Das Smarthome-System auf Z-Wave-Basis (mehr dazu gibt es hier) bietet damit eine weitere Sprachsteuerung. Auf Amazons Alexa hört es schon länger. Nun kommt der digitale Assistent von Google hinzu. Zum Einrichten gehen Nutzer in die App Google Home. Am iPhone oder iPad kommt alternativ auch die App Assistant in Frage. In den Einstellungen unter „Smarthome-Steuerung“ auf das Pluszeichen tippen und Devolo Home Control aus der Liste auswählen. Nach Eingabe der Devolo-Zugangsdaten sind beide Systeme verbunden. Laut Hersteller sollen sich Schalt- und Messsteckdosen, Heizkörper- und Raumthermostate, Funkschalter sowie alle Szenen, Regeln und Zeitprogramme per Sprache steuern lassen.

Aufmacherfoto: Devolo

Yonomi: Die neue Sonos-Steuerung kann Gruppen bilden – auch mit Alexa

Yonomi hat seine Sonos-Integration verbessert. Der Online-Dienst für die Steuerung von Smarthome-Geräten (wir berichteten) gehört zu den ersten Partnern, die am Programm „Works with Sonos“ teilnehmen. Es soll ein reibungsloses Zusammenspiel der Produkte ermöglichen. Im konkreten Fall heißt das: Die neue Sonos-Steuerung von Yonomi bietet ein paar Funktionen, die es anderswo nicht gibt. Sonos-Player nach Bedarf … Yonomi: Die neue Sonos-Steuerung kann Gruppen bilden – auch mit Alexa weiterlesen

Zigbee 3.0 kommt – was bedeutet das?

Schon gelesen? Die Hue-Bridge unterstützt neuerdings Zigbee 3.0. Mit einem Software-Update hat Philips sein Lichtsystem fit für den neuen Funkstandard gemacht. Wer in den Einstellungen überprüfen will, ob seine Bridge bereits aktualisiert ist: Auf dem quadratischen Modell (V2) muss Firmware-Version 1801260942 installiert sein. Beim runden Vorgänger (V1) lautet die Versionsnummer 01041302. Aber was heißt das … Zigbee 3.0 kommt – was bedeutet das? weiterlesen

Homee: Erste Erfahrungen mit Apple HomeKit

Die Smarthome-Zentrale „homee“ soll eine Verbindung zu Apple HomeKit bekommen. Das haben die Entwickler ihren Kunden in der Homee-Community vor kurzem mitgeteilt – und bei dieser Gelegenheit auch gleich verraten, dass die Steuerung intern bereits funktioniert. Davon konnte sich das Digitalzimmer-Team nun selbst überzeugen: Im Rahmen eines geschlossenen Beta-Tests erhielten wir vorab Zugriff auf die Apple-Schnittstelle. Ab sofort können … Homee: Erste Erfahrungen mit Apple HomeKit weiterlesen

Magenta Smarthome-Sensoren an der Fritzbox

Dass die Fritzbox als Smarthome-Zentrale auch Sensoren anderer Hersteller akzeptiert, ist bekannt. Wir haben schon vor längerer Zeit darüber berichtet. Vor allem drei Produkte aus dem Sortiment der Telekom funktionieren nach Erfahrungen im Digitalzimmer gut: der Wandtaster von Magenta Smarthome (um 40 Euro). Ein drahtloser Schalter mit zwei Tasten, die sich unabhängig voneinander mit Funktionen … Magenta Smarthome-Sensoren an der Fritzbox weiterlesen

Homee bekommt Unterstützung für Apple HomeKit

Apple lockert die Zügel für HomeKit. Mit dem nächsten Update des iOS-Betriebssystems soll die schon länger angekündigte Software-Authentifizierung für Smarthome-Geräte kommen. Das heißt: Ab iOS 11.3 können Hersteller ihre Produkte ohne den bislang nötigen Hardware-Chip mit Apples Haussteuerung verbinden. Eines der ersten Unternehmen, die davon Gebrauch machen, ist offenbar Codeatelier aus Deutschland. Der Hersteller des … Homee bekommt Unterstützung für Apple HomeKit weiterlesen

Buchtipp: Home, Smart Home

Buchtipp: Home, Smart Home – Der praktische Einstieg in die Hausautomation. Es gibt viele Wege, sich in dem Thema Heimvernetzung zu nähern, dieses Buch ist nicht der schlechteste. Chris Bertko und Tobias Weber, beide langjährige Smarthome-Blogger, haben ihr Wissen und ihre Erfahrungen darin niedergeschrieben. Auf 337 Seiten behandeln sie rund zwei Dutzend Systeme. Der Schwerpunkt liegt auf Funktechnik zum Nachrüsten. Kabelgebundene Lösungen wie Digitalstrom, Loxone und KNX werden nur kurz gestreift. Auch erhebt die Übersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Anbieter wie die Deutsche Telekom, Innogy oder Medion fehlen darin. Die Autoren verweisen stattdessen auf ihr Blog siio.de.

Der Lesernutzen besteht auch nicht nur im Marktüberblick. Das Buch hilft zu verstehen, wie Smarthome-Systeme funktionieren. Dabei verzichtet es auf vollmundige Lobpreisungen smarer Technik, sondern erklärt einfach, was Sache ist. Ein großer Praxisteil mit über 150 Seiten widmet sich ausschließlich dem Fibaro Home Center. Am Beispiel der Z-Wave-Zentrale zeigen die Autoren, wie man Geräte anlernt und wieder entfernt; was Szenen sind und wie sie programmiert werden. Die Anschaffung lohnt daher vor allem für Fibaro-Nutzer. Aber auch Neueinsteiger, die sich erst mal orientieren wollen, finden nützliche Informationen. Eine Leseprobe gibt es hier.

Home, Smart Home ist im Hanser-Verlag erschienen und kostet als gebundene Ausgabe 30 Euro. Amazon bietet das Buch außerdem in einer Kindle Edition für 23,99 Euro an.