Schlagwort-Archive: Alexa

Alle Beiträge zur Sprachsteuerung von Amazon und zu den Produkten mit Alexa-Unterstützung.

Soundbar mit Alexa-Sprachsteuerung von Polk

Von Polk aus den USA kommt eine Soundbar mit Alexa-Sprachsteuerung. Die Command Bar des amerikanischen Lautsprecherherstellers sieht ein wenig so aus, als wäre ein Echo Dot von Amazon in die Oberfläche eingelassen. Und genauso verhält sie sich auch: Über integrierte Mikrofone empfängt sie freihändig Befehle und kontrolliert die Musikwiedergabe oder andere Geräte im Smart Home. Ein Fire TV-Stick von Amazon, der am am HDMI-Anschluss angeschlossener ist, wird laut Polk gleich mitgesteuert. Zusätzlich gibt es eine Alexa-Taste auf der Fernbedienung – falls es im Heimkino mal lauter zugeht. Wie die Sonos Beam wird auch die Command Bar über HDMI mit Audio-Rückkanal (ARC) an den TV angedockt. Sie bietet gegenüber Sonos aber den Vorteil eines zusätzlichen HDMI-Eingangs. Außerdem ist sie kompatibel zu DTS-Surround-Formaten. Dafür fehlt der Anschluss an ein Multiroom-System. Die Command Bar kostet inklusive Subwoofer 399 Euro und ist heute zum Verkaufsstart exklusiv bei Amazon erhältlich. Sie wird dort ab 12 Uhr im Rahmen des Prime Day als Neuheit angeboten.

Aufmacherfoto: Hersteller

Werbung: Polk Command Bar auf Amazon kaufen

Sicherheitslücke macht Alexa zur Abhörwanze

Kritiker von Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant warnen schon lange davor: Ein Hacker-Angriff könnte smarte Lautsprecher zu Hause in eine Wanze verwandeln. Nun gibt es ein konkretes Beispiel dafür. Das israelische Sicherheitsunternehmen Checkmarx hat nach eigenen Angaben eine Schwachstelle in der Software von Alexa entdeckt. Sie erlaubt es, mit einem manipulierten Skill die … Sicherheitslücke macht Alexa zur Abhörwanze weiterlesen

10 Alexa-Tipps, die jeder Nutzer kennen sollte

Mit den Echo-Produkten von Amazon lassen sich Geräte im Smart Home bequem per Sprache steuern. Die digitale Assistentin Alexa macht es möglich. Allerding sind einige der nützlichsten Funktionen recht tief im Menü der Amazon-App versteckt. Die folgenden zehn Alexa-Tipps bringen sie zum Vorschein. 1. Echo zu einer Smarthome-Gruppe hinzufügen Gleich nach dem Aufstellen hat ein … 10 Alexa-Tipps, die jeder Nutzer kennen sollte weiterlesen

Amazon Echo-Buttons ab sofort erhältlich

Amazons Echo-Buttons sind ab sofort erhältlich. Die batteriebetrieben Taster verwandeln den Echo in eine Spielekonsole. So können Teilnehmer in Ratespielen zum Beispiel „buzzern“, um Alexa die richtige Antwort auf eine Frage zu geben. Sie müssen einem bestimmten Takt folgen oder über die leuchtenden Tasten der Echo-Buttons einen Code eingeben. Damit das Ganze funktioniert, sind spezielle Alexa-Skills nötig. Sieben Stück hat Amazon zum Start bereits veröffentlicht. Weitere sollen folgen, wenn externe Programmierer eigene Skills für die Taster entwickeln.  Das Startpaket mit zwei Echo-Buttons kostet 20 Euro. Im Preis sind vier AAA-Batterien für den Betrieb der beiden Bluetooth-Taster bereits enthalten. Insgesamt lassen sich bis zu vier Exemplare anmelden. Die Buttons arbeiten mit allen Echo-Modellen zusammen.

Aufmacherfoto: Amazon

Yonomi: Die neue Sonos-Steuerung kann Gruppen bilden – auch mit Alexa

Yonomi hat seine Sonos-Integration verbessert. Der Online-Dienst für die Steuerung von Smarthome-Geräten (wir berichteten) gehört zu den ersten Partnern, die am Programm „Works with Sonos“ teilnehmen. Es soll ein reibungsloses Zusammenspiel der Produkte ermöglichen. Im konkreten Fall heißt das: Die neue Sonos-Steuerung von Yonomi bietet ein paar Funktionen, die es anderswo nicht gibt. Sonos-Player nach Bedarf … Yonomi: Die neue Sonos-Steuerung kann Gruppen bilden – auch mit Alexa weiterlesen

Sprachsteuerung für die FritzBox – so geht’s

Die FritzBox mausert sich zur Smarthome-Zentrale. Seit geraumer Zeit gibt es Funksteckdosen von AVM und drahtlose Heizkörperregler, die auf Befehle des Routers hören. Und dank neuer Entwicklungen wie dem Dect-Standard HAN-FUN lassen sich mittlerweile auch Sensoren fremder Hersteller an der FritzBox anmelden. Da liegt der Wunsch nahe, das vernetzte Haus auch per Sprache zu steuern. … Sprachsteuerung für die FritzBox – so geht’s weiterlesen

Amazon Echo Spot ab sofort erhältlich

Der Echo Spot kann ab sofort bei Amazon bestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 24. Januar 2018. Mit der Display-Kugel kommt ein weiteres Mitglied der sprachgesteuerten Echo-Familie nach Deutschland (wir berichteten). Preis: rund 130 Euro. Die kompakte Form empfiehlt den Neuzugang  unter anderem als Radiowecker auf dem Nachttisch, wofür auch die Zeitanzeige spricht. Ansonsten wirkt der Funktionsumfang wie ein Mix aus Echo Dot und Echo Show. Der Spot kann über seine Mikrofone und die eingebaute Kamera zum Beispiel Videotelefonate führen. Auch Videoclips aus der „täglichen Zusammenfassung“ wie die Tagesschau in 100 Sekunden spielt er ab. Für längere Filme aus der Prime-Videothek des Nutzers dürfte das runde Display aber eher ungeeignet sein. Eine neue Mikrofonanordnung soll helfen, den Nutzer noch besser zu verstehen. Damit Amazons digitale Assistentin ihren Aufgaben optimal nachgehen kann.

Aufmacherfoto: Amazon

Der Rollo-Antrieb von Soma unterstützt jetzt HomeKit

Der Jalousien- und Rollo-Antrieb von Soma unterstützt jetzt HomeKit. Außerdem lässt er sich mit Amazon Alexa per Sprache steuern. Voraussetzung dafür ist eine kleine Funkzentrale namens Soma Connect, die per WLAN oder LAN-Kabel eine Verbindung zum Router herstellt. Das Gateway ist – wie der Motor selbst – über die Webseite des Herstellers erhältlich. Preis: 129 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für den Antrieb. Der akkubetriebene Motor für die Perlschnur am Rollo oder der Jalousie schlägt mit 149 Euro zu Buche. Zum Lieferumfang der sogenannten Smart Shades-Einheit gehören außerdem ein Solarmodul, das den Akku mit Tageslicht auflädt, und ein USB-Ladekabel. Laut Hersteller soll das Soma-Set Jalousien bis zu einer Größe von 2 mal 2 Metern bewegen können.

Aufmacherfoto: Hersteller (Wazombi Labs)