Alle Beiträge von Frank-Oliver Grün

Der Fachjournalist berichtet seit mehr als 30 Jahren über Technik-Themen. Als ehemaliger Chefredakteur von „video“ und Autor diverser Magazine hat er sein Hobby zum Beruf gemacht: immer die neuesten Gadgets und Geräte auszuprobieren. Seit 2009 sind die Erfahrungen des Geschäftsführers der DIGITAL-ROOM GmbH auch auf digitalzimmer.de nachzulesen. Hier bloggt er regelmäßig über Stärken und Schwächen der neuesten Elektronik-Produkte.

Ikea-Lampen bekommen Update für Alexa, Siri und Google Assistant

Es klingt wie eine kleine Sensation, was Ikea in seinem Blog ankündigt: Das drahtlose Lichtsystem Trådfri bekommt ein Software-Update für Sprachsteuerung. Und zwar nicht nur für den Amazon Echo und die allgegenwärtige Alexa. Nein, Ikea will außerdem Siri von Apple und den Google Assistant unterstützen. Die Ikea-Lösung wäre damit nicht nur das erste Lichtsystem, das auf alle drei … Ikea-Lampen bekommen Update für Alexa, Siri und Google Assistant weiterlesen

Übersicht: Alle HomeKit-Produkte in Deutschland

Zugegeben, hier kommt nicht die erste Liste mit HomeKit-Produkten. Im Internet gibt es bereits einige Kataloge, die Zubehör für den Smarthome-Standard von Apple vorstellen. Was unsere Übersicht auszeichnet: Sie enthält nur offiziell in Deutschland erhältliche Geräte. Keine Messe-Neuheiten aus den USA, die es vielleicht nie auf den europäischen Markt schaffen. Keine Kickstarter-Projekte oder ominösen Grauimporte. So ist sichergestellt, dass die HomeKit-Produkte  wie erwartet funktionieren. Denn mit … Übersicht: Alle HomeKit-Produkte in Deutschland weiterlesen

Erste Erfahrungen: Das Multiroom-System FireConnect von Pioneer

Während einige Multiroom-Systeme schon wieder vom Markt verschwinden, starten andere erst richtig durch. Pioneer und Onkyo wollen gemeinsam FireConnect etablieren. Der Streaming-Standard soll Geräte beider Marken miteinander verbinden und synchrone Musikwiedergabe im ganzen Haus ermöglichen. Das ist kein Widerspruch zu meiner These vom Ende des Multiroom-Hypes. Denn erstens handelt es sich bei FireConnect um keine neue Gerätefamilie. Eher um ein Ausstattungsdetail wie WLAN oder Bluetooth, … Erste Erfahrungen: Das Multiroom-System FireConnect von Pioneer weiterlesen

Telekom macht Router zur Smart-Home-Zentrale

Ab sofort ist für die Haussteuerung der Deutschen Telekom keine extra Basisstation mehr nötig. Magenta SmartHome lässt sich nun auch mit dem Router nutzen. Bislang war dafür die Qivicon Home Base notwendig (mehr dazu in unserem ausführlichen Systemüberblick). Eine Hardwarevoraussetzung gibt es allerdings weiterhin: Der Kunde muss den Router Speedport Smart verwenden. Nur mit ihm funktioniert die Steuerung. Laut Telekom handelt es sich dabei um das Standardmodell, das … Telekom macht Router zur Smart-Home-Zentrale weiterlesen

Invoke: Microsofts Antwort auf den Amazon Echo kommt im Herbst

So sieht er also aus, der Smarthome-Lautsprecher und Echo-Konkurrent von Microsoft. Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine Kooperation mit Harman/Kardon: Der zu Samsung gehörende HiFi-Spezialist baut die Hardware, Microsoft steuert seine Sprachassistentin Cortana bei. Invoke –  zu Deutsch Aufrufen – heißt die säulenförmige Kombination. Sie soll im Herbst auf den Markt kommen und neben Sprachsteuerung auch Telefongespräche … Invoke: Microsofts Antwort auf den Amazon Echo kommt im Herbst weiterlesen

Multiroom-Audiosysteme: Der Hype geht zu Ende – und das ist gut so

Musik in jedem Raum – davon träumen immer noch viele Konsumenten. Der Markt für Multiroom-Systeme wächst weiterhin zweistellig. Im vergangenen Jahr legten die Umsätze um 25,7 Prozent zu. Doch das Wachstum verlangsamt sich. 2015 verzeichnete der Consumer Electronics Marktindex Deutschland (CEMIX) in derselben Produktgruppe noch ein Umsatzplus von 53,2 Prozent. Es scheint, als wäre der große Hype vorbei. Early Adopter, die jede neue … Multiroom-Audiosysteme: Der Hype geht zu Ende – und das ist gut so weiterlesen

Nanoleaf Aurora: bunte Lichtmodule mit HomeKit-Unterstützung

Lichtsysteme wie Philips Hue oder Osram Lightify sind auch Gestaltungsmittel. Sie ändern die Stimmung im Raum auf Tastendruck – mit LED-Lampen, die nach Belieben die Farbe ändern können. Nanoleaf aus Toronto treibt dieses Prinzip nun buchstäblich auf die Spitze: Das kanadische Startup bietet dreieckige Lichtmodule an, die sich nach dem Baukastenprinzip zusammenstecken lassen. Nanoleaf Aurora, wie das System  mit vollem … Nanoleaf Aurora: bunte Lichtmodule mit HomeKit-Unterstützung weiterlesen

Update: Die besten drahtlosen Lichtsysteme

Das Licht per Smartphone schalten oder dimmen. Mit gruppierten Leuchten stimmungsvolle Abende inszenieren oder Lampen aus dem Urlaub fernbedienen, um Einbrechern ein bewohntes Haus vorzugaukeln. All das geht heutzutage ohne große Installation oder Hilfe des Elektrikers. LED-Lampen mit Funk-Fernbedienung machen es möglich. Eine ganze Reihe von Herstellern bieten solche Lösungen an. Hier kommen sechs drahtlose Lichtsysteme, die sich im Digitalzimmer-Alltag besonders bewährt haben. 1. … Update: Die besten drahtlosen Lichtsysteme weiterlesen