Schlagwort-Archive: Homematic

Drahtloser WLAN-Access-Point für Homematic IP

Das Smarthome-System Homematic IP bekommt eine WLAN-Zentrale. Der WLAN Access Point ergänzt das weiterhin erhältliche Modell mit LAN-Anschluss. Er macht die Installation einfacher, weil keine Kabelverbindung zum Router mehr nötig ist. Eine freie Steckdose für das USB-Netzteil genügt. Damit lässt sich der drahtlose Access Point fast überall in der Wohnung aufstellen. Er funktioniert mit denselben Homematic-Produkten wie die bisherige Zentrale. Auch in Sachen Datensicherheit sollen Nutzer keine Kompromisse eingehen müssen. Das WLAN-Passwort und die Verbindung zu den Komponenten seien nach den gewohnt hohen Standards verschlüsselt und gesichert, betont der Hersteller EQ-3. Der WLAN Access Point für Homematic IP soll in Kürze erhältlich sein. Einige Online-Shops haben ihn für knapp 50 Euro bereits gelistet.

Aufmacherbild: EQ-3

Smarte Rollos für das Homematic-IP-System

Was Ikea macht, können wir schon lang – dachte wohl EQ-3 und kümmert sich nun auch um Rollos und Innenjalousien. Der Erfinder des Homematic-Systems arbeitet dazu mit einem namhaften Partner zusammen: Hunter Douglas aus den Niederlanden, einer der größten Anbieter von Sonnenschutzsystemen, steuert seine Erfahrung in Sachen Beschattung bei. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Rollos, … Smarte Rollos für das Homematic-IP-System weiterlesen

Diese Smarthome-Systeme funktionieren auch offline

Um von unterwegs aus erreichbar zu sein, nutzen viele Smarthome-Systeme das Internet. So kann ihre App über das weltweite Datennetz zum Beispiel das Licht schalten oder die Heizung regeln. Eine Funktion, von der auch ich regelmäßig Gebrauch mache. Cloud-Lösungen vertrauen aufs Internet Teilweise dient die Online-Verbindung aber noch anderen Zwecken. Manche Hersteller lagern Teile ihres … Diese Smarthome-Systeme funktionieren auch offline weiterlesen

Homematic IP lernt das Automatisieren

Homematic IP lernt das Automatisieren. Mit einem Software-Update hat Hersteller EQ-3 seinem Smarthome-System einen Regel-Assistenten verpasst. Er verknüpft auf Wunsch die mittlerweile über 50 Homematic-IP-Produkte miteinander und lässt Funktionen automatisch ablaufen. So können beim Heimkommen von selbst die Lampen angehen und die Rollläden herunterfahren – auf Wunsch auch nur, wenn es dunkel ist. Abläufe finden unter bestimmten Bedingungen statt, etwa wenn sich jemand im Raum befindet oder die Balkontür geschlossen ist. So individuelle Einstellungen waren mit den bisherigen Zeitprofilen und Gruppenregeln nicht möglich. Das einfach zu bedienenden Homematic IP rückt damit im Funktionsumfang näher an seinen „großen Bruder“ Homematic heran. Was die cloudbasierte Smarthome-Lösung sonst noch kann, zeigt der Systemüberblick.

Haussteuerung mit Homematic IP – der Überblick

Zwei Buchstaben machen den Unterschied. Homematic IP ist quasi die Plug-and-Play-Version des Smarthome-Systems Homematic. Das hat bereits zehn Jahre auf dem Buckel und während dieser Zeit viele Freunde gewonnen. Mehr als 80 Produkte – vom Regenmesser über den Fensterantrieb bis zum elektronischen Türschloss – umfasst das Homematic-Sortiment. Es bietet Selbermachern eine Menge Möglichkeiten, ihr Haus zu automatisieren. Allerdings müssen sie … Haussteuerung mit Homematic IP – der Überblick weiterlesen