Trådfri-Fernbedienung von Ikea mit Philips Hue verbinden

Viele Hue-Nutzer schauen etwas neidisch auf die Tradfri-Fernbedienung von Ikea. Der batteriebetriebene Puck mit Magnethalterung schaltet Lampen und dimmt sie – für gerade einmal zehn Euro. Ein Hue Dimmer Switch kostet rund das Doppelte. Und da beide mit Zigbee-Funk arbeiten, stellt sich die Frage, ob das Ikea-Pendant nicht ebenso gut Hue-Lampen steuern kann.

Günstige Alternative zum Schalten und Dimmen

Das geht tatsächlich – wenn auch mit Einschränkungen. So funktioniert die Steuerung nur mit bestimmten Leuchtmitteln. Mir ist es zum Beispiel noch nicht gelungen, Hue-Lightstrips darüber zu bedienen. E27-Lampen funktionieren dagegen ohne Probleme.

Werbung:
Philips Hue bei Amazon kaufen

Außerdem unterscheidet sich die Steuerung in einem wichtigen Punkt: Während Hue-Fernbedienungen und -Funktaster mit der Bridge kommunizieren, kann die Tradfri-Fernbedienung das nicht. Sie sendet ihre Steuerbefehle direkt ans Leuchtmittel. Das heißt: Programmierte Szenen bleiben für den Ikea-Sender unerreichbar. Er kann das Licht nur ein- und ausschalten beziehungsweise dimmen. Dafür belegt er aber auch keinen Speicherplatz auf der Bridge. Er ist für die Funkzentrale und die App des Lichtsystems unsichtbar.

Trotzdem muss die Tradfri-Fernbedienung zunächst an die Hue-Bridge gekoppelt werden. Dabei integriert sie sich in das Zigbee-Netzwerk des Lichtsystems. Bleibt dieser Schritt aus, bauen die Lampe und die Fernbedienung bei ihrer Verbindung ein eigenes Funknetz auf. Das Leuchtmittel fällt dann aus dem Hue-System heraus und ist über die App nicht mehr erreichbar.

Vorraussetzung: Eine App wie iConnectHue, die Touchlink unterstützt. ©digitalzimmer

Wichtig: Zum Koppeln der Fernbedienung ist eine Hue-App nötig, die den sogenannten Touchlink-Modus der Bridge aktivieren kann. Das offizielle Philips-Programm hat diese Fähigkeit nicht. Beliebte Alternativen wie iConnectHue für iOS (Bild oben) oder Hue Essentials für Android sind dazu aber in der Lage.

1. Tradfri-Fernbedienung zurücksetzen

Dazu das Batteriefach auf der Rückseite öffnen und den Pairing-Knopf viermal kurz hintereinander drücken. Unter der Oberfläche auf der Vorderseite der Fernbedienung beginnt nun eine rote LED zu blinken – als Bestätigung, dass der Reset eingeleitet ist.

Tradfri-Fernbedienung durch viermaligen Tastendruck zurücksetzen. ©digitalzimmer
2. Fernbedienung und Bridge koppeln

Nach etwa zehn Sekunden hört das Blinken auf. Nun die Tradfri-Fernbedienung in unmittelbare Nähe der Hue-Bridge bringen. Am besten so dicht, dass sich beide Geräte berühren.

In den Einstellungen der verwendeten Hue-App die Suche mit Touchlink aktivieren und den Pairing-Knopf im Gehäuse der Fernbedienung so lange drücken, bis die LED auf der Front rot zu leuchten beginnt. Den Knopf gedrückt halten, bis das rote Licht erlischt.

Beim Touchlink verbindet sich die Fernbedienung mit dem Zigbee-Netz der Bridge.
3. Fernbedienung mit Hue-Lampe verbinden

Jetzt die Tradfri-Fernbedienung an eine Hue-Lampe halten, die mit der Bridge bereits verbunden ist. Mit einem freien Finger wieder den Pairing-Knopf auf der Rückseite der Fernbedienung drücken und warten, bis das Leuchtmittel selbst zu blinken beginnt.

Passiert dies nicht, die Lampe einmal kurz per Schalter oder Steckerziehen vom Netz trennen und wieder einschalten. Den Knopf an der Fernbedienung unbedingt so lange gedrückt halten, bis das Blinken der Lampe aufhört und das Leuchtmittel zu seiner ursprünglichen Einstellung zurückkehrt.

Der dritte und letzte Schritt verbindet die Fernbedienung mit der Lampe. ©digitalzimmer

Nun lässt sich das Licht per Fernbedienung steuern. Ein- und Ausschalten mit dem großen runden Knopf klappt genauso wie das Dimmen über die beiden Tasten mit Sonnensymbol. Die Pfeiltasten sind ohne Funktion.

Sollen mehrere Lampen synchron auf die Fernbedienung reagieren, ganz einfach den letzten Schritt (3) mit jeder von ihnen wiederholen. Bis zu zehn Leuchtmittel kann eine Fernbedienung kontrollieren. Die normale Funktion des Hue-Systems bleibt davon unberührt. Lichtszenen, Timer & Co. stehen wie gewohnt über die Bridge zur Verfügung.

Werbung:
Ikea Trådfri bei Amazon kaufen

6 Gedanken zu „Trådfri-Fernbedienung von Ikea mit Philips Hue verbinden“

  1. Ich habe eine Hue GO und versuche schon seit Stunden die Go und die Ikea FB zu koppeln. Es geht nicht. Weiß jemand Rat oder geht das mit der GO nicht.

    1. Hallo Marcel,
      manchmal funktioniert die Verbindung besser, wenn das Leuchtmittel kurz vom Strom getrennt und neu eingeschaltet wird, während man die Pairing-Taste auf der Ikea-Fernbedienung drückt. Das geht bei einer Hue Go nicht so einfach, weil sie ja vom integrierten Akku mit Energie versorgt wird. Auch dann, wenn man den Stecker zieht.

      Mein Tipp: Den Akku leerlaufen lassen, bis die Leuchte sich komplett ausschaltet. Dann wieder einstecken und sofort das Pairing versuchen. Dann sollte es klappen.

      Viele Grüße aus dem Digitalzimmer

    1. Wahrscheinlich nicht. Die Friends-of-Hue-Schalter benötigen zum Einrichten die Hue-App und eine Hue-Bridge. Ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, sie am Trådfri-Gateway von Ikea anzumelden. Die Alternative wäre, Ikea-Lampen mit einer Hue-Bridge zu verbinden und darüber zu steuern.

    1. klar gibt es touchlink in hue essentials. Im hauptmenü auf lampen gehen und dort das + antippen. dann nach unten scrollen bis der eintrag touchlink auftaucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.