Schlagwort-Archive: Lightify

Alle Beiträge zum drahtlosen Lichtsystem Lightify von Ledvance (Osram)

Mehr Leuchtmittel für Hue & Co: Innr erweitert sein Sortiment

Besitzern eines drahtlosen Lichtsystems wie Hue, Lightify oder Trådfri ist Innr vielleicht ein Begriff. Das niederländische Unternehmen bietet unter seinem Namen selbst so ein System an. Wir haben auf diesen Blog schon mehrfach darüber berichtet. Der Clou dabei: Weil Innr den Funkstandard Zigbee Light Link verwendet, lassen sich die Leuchtmittel auch an den Basisstationen von Philips, Osram oder … Mehr Leuchtmittel für Hue & Co: Innr erweitert sein Sortiment weiterlesen

Update: Die besten drahtlosen Lichtsysteme

Das Licht per Smartphone schalten oder dimmen. Mit gruppierten Leuchten stimmungsvolle Abende inszenieren oder Lampen aus dem Urlaub fernbedienen, um Einbrechern ein bewohntes Haus vorzugaukeln. All das geht heutzutage ohne große Installation oder Hilfe des Elektrikers. LED-Lampen mit Funk-Fernbedienung machen es möglich. Eine ganze Reihe von Herstellern bieten solche Lösungen an. Hier kommen sechs drahtlose Lichtsysteme, die sich im Digitalzimmer-Alltag besonders bewährt haben. 1. … Update: Die besten drahtlosen Lichtsysteme weiterlesen

E14-Kerzenlampen: Hue und Lightify im Vergleich

Endlich gibt es sie: Kerzenlampen von Philips für das drahtlose Lichtsystem Hue. Anfang April hat der Hersteller eigene Exemplare auf den Markt gebracht. Bislang mussten sich Nutzer mit einem Modell der Marke Osram behelfen. Die Lightify Class B TW passt mit ihrem E14-Gewinde zwar in kleine Schraubsockel, wird von der Philips-Bridge aber nur teilweise unterstützt. Wie alle Lightify-Lampen funktioniert sie nicht mit Siri oder dem HomeKit-Standard von Apple. … E14-Kerzenlampen: Hue und Lightify im Vergleich weiterlesen

Weihnachtsbeleuchtung mit Lightify, Hue & Co.

Zu Weihnachten steigt die Zahl der Lichterketten wieder rasant. Sterne, Tannenbäume und LED-Rentiere strahlen daheim um die Wette. Dabei muss es gar nicht zugehen wie im legendären Haus der Grisworlds. Chevy Chase und seine Filmpartnerin Beverly D’ Angelo sorgen bekanntlich mit 25.000 Lämpchen für eine „Schöne Bescherung“ (1989). Auch wer kein Dach hat, das blinkt wie eine Flugzeug-Landebahn, ist mit der Weihnachtsbeleuchtung … Weihnachtsbeleuchtung mit Lightify, Hue & Co. weiterlesen

Lightify-Bewegungsmelder und neue Lampen

Zum Lichtsystem Lightify gibt es bald einen Bewegungsmelder. Auf der IFA hat die Osram-Tochter Ledvance das hauseigene Pendant zum Hue-Sensor von Philips vorgestellt. Der Lightify Motion Sensor soll einen Winkel von 100 Grad und Entfernungen bis 4,5 Meter abdecken. Über die Lightify-App lässt er sich in Szenen und Gruppen einbinden. Für Herbst werden zudem neue Außenlampen angekündigt: Die Lightify Gardenpole sind fünf 36 Zentimeter hohe Stehlen in Edelstahloptik. Sie beleuchten Gehwege mit 16 Millionen Farben und erreichen laut Hersteller zusammen eine Helligkeit von 400 Lumen (5 x 80 lm). Ergänzt werden sie vom Lichtband Lightify Flex Outdoor. Solche flexiblen LED-Streifen, bei Philips Lightstrips genannt, gab es bislang nur für Inneneinsätze. Dort hat Ledvance aber ebenfalls etwas Neues in Vorbereitung: Unter dem Namen Lightify Flex Multicolor kommen drei 60 cm lange Steifen, die sich einzeln oder zusammen montieren lassen. Mit Verlängerungsstücken soll eine Gesamtlänge von bis zu sechs Metern möglich sein.

Lichtschalter von Gira für Hue- und Lightify-Lampen

Wandtaster für Hue- und Lightify-Lampen gibt es bald auch von Gira. Der Schalterspezialist hat auf der Fachmesse Light+Building 2016 in Frankfurt ein entsprechendes Produkt vorgestellt. Sein batteriebetriebener Taster steuert Zigbee-Lampen direkt. Er soll sich aber auch mit einer vorhandenen Hue-Bridge beziehungsweise einem Lightify-Gateway verbinden lassen. Bei direkter Steuerung sind maximal zehn Verbindungen möglich. Die Lampen können in Gruppen zusammengefasst werden und reagieren dann gemeinsam. Vier Szenen sind am Schalter über spezielle Tastenkombinationen programmierbar. Zum Aufrufen der Lichtstimmung reicht dann ein Tastendruck. Eine Wippe ermöglicht außerdem das stufenlose Dimmen. Außerdem hat Gira einen Handsender angekündigt, der sechs Szenen steuern kann. Der Wandtaster soll um 120 Euro kosten, wobei die Rahmen des jeweiligen Gira-Schalterprogramms noch hinzukommt. Der Handsender schlägt mit rund 100 Euro zu Buche. Voraussichtlicher Verkaufsstart: August 2016.

Update vom 27.9.2015: Ein Video zum Zigbee-Schalter gibt es mittlerweile auch auf YouTube und im Online-Magazin G-Pulse von Gira.

Licht steuern mit Telekom Smart Home – so geht’s

Das Smarthome-Angebot der Telekom – vor Kurzem in Magenta SmartHome umbenannt – ist eine Art Universal-Fernbedienung für das vernetzte Zuhause. Es kann Heizkörper regeln, die Wohnung per Video überwachen und mit Rauchmeldern vor Feuer warnen. Ein häufiger Grund für die Anschaffung dürfte aber auch die Lichtsteuerung sein. Mit der App Telekom Smart Home lassen sich ganz verschiedene Lampen kontrollieren und automatisch schalten. Voraussetzung … Licht steuern mit Telekom Smart Home – so geht’s weiterlesen

Hue- und Lightify-Lampen zurücksetzen

Es gibt viele Gründe, die Lampen eines Lichtsystems wie Philips Hue oder Osram Lightify auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Sei es, weil sie an einer anderen Bridge angemeldet werden sollen. Oder weil ein Smarthome-System wie Qivicon oder der WiButler zu Hause einzieht, das die Lampen direkt steuern kann. Auch wer irgendwo preiswert ein zweites Starterkit erstanden hat, muss die Leuchtmittel erst per … Hue- und Lightify-Lampen zurücksetzen weiterlesen