Schlagwort-Archive: Heizung

Heizkörper-Thermostat wechseln – so einfach geht’s

Die smarte Heizungsregelung beginnt mit etwas Handarbeit. Damit das Heizkörperventil auf Signale vom Smartphone oder von einer Funkzentrale reagiert, muss sein Thermostatkopf ausgetauscht werden. Das geht nur an Modellen, die bereits so einen Kopf haben. Er ist an der aufgedruckten Skala zu erkennen. Regler ohne Ziffern muss der Fachmann ersetzen, weil sie untrennbar mit dem … Heizkörper-Thermostat wechseln – so einfach geht’s weiterlesen

Elgato: neuer Eve Thermo mit Umtauschaktion

Der Heizkörperthermostat Eve Thermo funktioniert nun schon seit über einem Jahr im Testbetrieb ohne Probleme. Elgatos Bluetooth- Regler gefällt durch sein schlichtes Aussehen – hat dafür aber auch Kritik einstecken müssen. Denn mangels Display oder Tasten ist er nur per Smartphone bedienbar. Das ändert sich nun mit dem Nachfolgemodel. Der neue Eve Thermo heißt genauso … Elgato: neuer Eve Thermo mit Umtauschaktion weiterlesen

Update: Die Smarthome-Neuheiten der IFA 2017

Auch dieses Jahr sammeln wir wieder Messe-Neuheiten zentral auf einer Seite – alphabetisch sortiert nach Anbieternamen. Der Beitrag wird während der IFA 2017 in Berlin regelmäßig aktualisiert. Am besten also immer mal wieder vorbeischauen. direkt zu: AVM, Bosch Smarthome, Conrad Connect, Danalock, Elgato, iHaus, Innogy, Logitech, Medion, Netatmo, Panasonic, Philips, Ring, Sengled, Technisat, Teufel AVM – … Update: Die Smarthome-Neuheiten der IFA 2017 weiterlesen

Netatmo Thermostat unterstützt Google Home

Nach Tado gibt auch Netatmo die Unterstützung des Google Assistant bekannt. Der smarte Raumthermostat des französischen Herstellers kann sich ab sofort mit einem Google Home verbinden. Danach lässt sich per Sprache die Temperatur einstellen und gradweise erhöhen oder verringern. Auch eine Abfrage der aktuellen Raumtemperatur soll möglich sein. Damit entspricht der Funktionsumfang den Modellen von Tado, deren Google-Sprachsteuerung im Digitalzimmer bereits funktioniert.

Aufmacherfoto: Netatmo

Tado erlaubt Steuerung mit Google Home

Tado erlaubt ab sofort die Steuerung mit Google Home. Die smarten Thermostate und Klimaregler aus Deutschland lassen sich nun auch mit dem digitalen Assistenten von Google verbinden. Die Verknüpfung findet wie bei anderen Smarthome-Produkten in der App zum Google Home statt. Besitzer des sprachgesteuerten Lautsprechers wählen dort den Anbieter Tado aus und geben ihre Zugangsdaten zur Tado-Cloud ein. Anschließend erscheinen alle installierten Thermostate in der App und können den gewünschten Zimmern zugeordnet werden. Nun genügt ein Befehl wie „OK Google … den Thermostat im Wohnzimmer auf 21 Grad stellen“, um die gewünschte Aktion auszuführen. Außerdem lässt sich nach der aktuellen Temperatur im jeweiligen Raum fragen. Damit hat Google der Konkurrenz von Amazon sogar etwas voraus: Mit dem Alexa-Skill von Tado lassen sich bislang keine Temperaturen abfragen. Unseren ausführlichen Vergleich der beiden Systeme gibt es übrigens hier.

Aufmacherfoto: Tado

Haussteuerung mit Homematic IP – der Überblick

Zwei Buchstaben machen den Unterschied. Homematic IP ist quasi die Plug-and-Play-Version des Smarthome-Systems Homematic. Das hat bereits zehn Jahre auf dem Buckel und während dieser Zeit viele Freunde gewonnen. Mehr als 80 Produkte – vom Regenmesser über den Fensterantrieb bis zum elektronischen Türschloss – umfasst das Homematic-Sortiment. Es bietet Selbermachern eine Menge Möglichkeiten, ihr Haus zu automatisieren. Allerdings müssen sie … Haussteuerung mit Homematic IP – der Überblick weiterlesen

Smarte Heizung ab Werk: Das bieten Buderus, Viessmann & Co.

Wenn es um smarte Heizung geht, denken viele an EQ-3, Tado oder Netatmo. Die Funkthermostate der Nachrüster machen eine vorhandene Heizungsanlage fernbedienbar. Es geht aber auch anders – mit Lösungen der Heizungshersteller. Buderus, Junkers, Vaillant & Co. haben längst eigene Systeme im Programm. Im Einfamilienhaus oder in der Etagenwohnungen mit Gastherme können sie die Anschaffung zusätzlicher Heizkörperthermostate sparen. Vor allem bei Anlagen jüngeren Datums … Smarte Heizung ab Werk: Das bieten Buderus, Viessmann & Co. weiterlesen

Heizungssteuerung mit der Fritzbox

Router von AVM sind in Deutschland weit verbreitet. Die Fritz!Box hat einen Marktanteil von über 50 Prozent. Was viele Nutzer nicht wissen: Mit der Netzwerk-Zentrale aus Berlin lässt sich auch die Temperatur regeln. Seit 2015 gibt es einen Heizkörperthermostat für die Fritzbox. Er kommt vom hessischen Hersteller Eurotronic und funktioniert mit AVM-Routern, die eine Dect-Basis für Schnurlostelefone integriert haben. Außerdem muss das … Heizungssteuerung mit der Fritzbox weiterlesen