Schlagwort-Archive: Heizung

Alle Beiträge zum Thema Heizung und Heizungssteuerung.

Homee: Das Smarthome-System heizt künftig nach Plan

Ein Software-Update spendiert Homee endlich Heizpläne. Mit der neuen Betriebssystem-Version 2.22 lässt sich einfach festlegen, welche Temperaturen zu bestimmten Tageszeiten in der Wohnung herrschen sollen. Das ging bislang zwar auch – allerdings nur über sogenannte Homeegramme. Die individuell zu programmierenden Regeln sind unglaublich vielseitig, für einen simplen Zweck wie die Heizungssteuerung aber auch recht kompliziert. … Homee: Das Smarthome-System heizt künftig nach Plan weiterlesen

Gigaset Elements erhält eigenen Heizkörper-Thermostat

Nutzern des Alarmsystems Gigaset Elements flattert gerade ein exklusives Angebot ins Haus. Der Hersteller lädt sie zu einem „Pre-Launch“ seines neuen Heizkörperreglers ein. Besitzer der Elements-Basisstation können den Thermostatkopf noch vor dem offiziellen Verkaufsstart online bestellen. Wann genau die allgemeine Markteinführung stattfindet, ist noch nicht bekannt. Wohl aber der Preis: Mit knapp 50 Euro soll … Gigaset Elements erhält eigenen Heizkörper-Thermostat weiterlesen

Tado-Thermostate: Lohnt sich der Auto-Assist-Skill?

Die neue Tado-Generation hat für einige Verwirrung gesorgt. Nach ihrer Vorstellung im Herbst fragten sich Nutzer der smarten Thermostate, ob sie in Zukunft ein Abo benötigen. Dann kündigte der Hersteller an, Bestandskunden nach dem Software-Upgrade genauso zu behandeln wie Neueinsteiger. Hätte bedeutet: Der sogenannte Auto-Assist-Skill schlägt auch bei ihnen mit 2,99 Euro im Monat oder 24,99 … Tado-Thermostate: Lohnt sich der Auto-Assist-Skill? weiterlesen

Die Heizungsregelung Wiser bekommt eine smarte Steckdose

Die Heizungssteuerung Wiser von Eberle ist noch relativ neu auf dem Markt. Mit ihren schlichten Reglern und der übersichtlichen App konnte sie schon einen Red Dot Design-Award holen. Außerdem hat der Rat für Formgebung das System für den German Design Award 2019 nominiert. Bei schicken Heizungsreglern soll es aber nicht bleiben: Der Hersteller baut Wiser … Die Heizungsregelung Wiser bekommt eine smarte Steckdose weiterlesen

Funkprobleme mit Tado-Thermostaten beheben

Die Tado-App meldet „Kein Fernzugriff“? Dann ist entweder zu Hause das Internet ausgefallen – oder der betroffene Thermostat hat keinen Funkkontakt zur Tado-Bridge. Letzteres passiert zum Beispiel, wenn die Batterien im Regler oder Wandthermostat leer sind. Wie sie gewechselt werden, erklärt dieses Support-Dokument. Häufige kurze Störungen deuten allerdings auf ein anderes Problem hin. Tado funkt … Funkprobleme mit Tado-Thermostaten beheben weiterlesen

Fritzbox: externe Temperatursensoren für die Heizung nutzen

Ein Update auf das Betriebssystem FritzOS 7 erweitert die Heizungssteuerung der Fritzbox. Unter anderem kann sie danach mit Vorlagen arbeiten, um auf Knopfdruck zwischen verschiedenen Zeitplänen zu wechseln (wir berichteten). Ebenfalls neu: variable Heizpausen, wenn der Regler ein offenes Fenster erkennt. Über die Plus-Minus-Tasten an Fritz-Reglern ist nun einstellbar, wie lange der Motor das Ventil schließen … Fritzbox: externe Temperatursensoren für die Heizung nutzen weiterlesen

Smarte Heizung nachrüsten: Das sind die Möglichkeiten

Die Heizsaison kommt – und mit ihr vielleicht der Wunsch nach smarten Thermostaten. Denn eine intelligente Heistungssteuerung hebt nicht nur den Komfort, sie spart auch Energie. Laut einer Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik (IBP) können Systeme wie Tado den Energiegedarf um 14 bis 26 Prozent senken. In unserem eigenen Praxistest waren es gut 17 Prozent. Natürlich … Smarte Heizung nachrüsten: Das sind die Möglichkeiten weiterlesen

Tado V3+: Bestandskunden von der Abogebühr befreit

Die Abogebühr für Bestandskunden von Tado entfällt nun doch. Wer zum einmaligen Preis von 19,99 Euro ein Upgrade auf die neue Tado-App macht, muss den sogenannten Auto-Assist-Skill nicht mehr jährlich erneuern. Er ist für Besitzer der bisherigen Thermostate (V1, V2, V3) dauerhaft im Upgrade-Preis enthalten.

Bislang hatte der Hersteller geplant, von allen Nutzern der erweiterten Klima-Automatik eine monatliche oder jährliche Gebühr zu verlangen (wir berichteten). Offenbar war diese Ankündung auf so viel Kritik gestoßen, dass Tado seine Meinung geändert hat. Auf der Webseite ist die Information bereits veröffentlicht. Ein Upgrade-Zwang besteht weiterhin nicht. Wer mag, kann bei seiner bisherigen Tado-App bleiben. Sie behält den bekannten Funktionsumfang.

Nutzer der neuen Geräte-Generation V3+ müssen sich entscheiden: Sie können Tado ohne Abo nutzen und dann von Hand zwischen Home- und Away-Modus wechseln oder sie überlassen diese und weitere Aufgaben dem Auto-Assist-Skill – für 2,99 Euro im Monat oder 24,99 Euro Jahresgebühr.

Aufmacherfoto: Tado