Archiv der Kategorie: News

Produkt-News, Trends und andere Neuheiten zum Thema Smarthome. Sortiert nach ihrem Erscheinungsdatum.

Philips Hue: Buntes Licht spart Energie

Farbiges Licht zum Stromsparen? Auf diese Möglichkeit weist Signify, Hersteller des Philips-Hue-Systems, in einer aktuellen Pressemitteilung hin (Link). Der Effekt hängt damit zusammen, dass moderne LED-Lampen keine fixe Leistungsaufnahme haben. Der Wert in Watt schwankt abhängig von der Helligkeit und – bei farbfähigen Leuchtmitteln – außerdem von der gewählten Tönung. Deshalb nennen viele Hersteller in … Philips Hue: Buntes Licht spart Energie weiterlesen

Lichterkette Festavia: Philips Hue am Weihnachtsbaum

Die Lichterketten von Twinkly bekommen Konkurrenz: Mit Philips Hue steigt der Marktführer für smarte Lichtsysteme in das Geschäft mit Weihnachtbaumbeleuchtung ein. Ab 11. November 2022 soll exklusiv im Online-Shop von Philips Hue (Link) die Lichterkette Festavia erhältlich sein. Viel ist dazu noch nicht bekannt – außer, dass sie 250 Mini-LEDs auf einer Länge von 20 … Lichterkette Festavia: Philips Hue am Weihnachtsbaum weiterlesen

Ikea: Neuer Dirigera-Hub und App jetzt verfügbar

Im Oktober sollte der Nachfolger des Trådfri-Gateways auf den Markt kommen – und Ikea hat Wort gehalten: Der Dirigera-Hub ist da. Nachdem die Smarthome-Zentrale vorab schon in einzelnen Filialen aufgetaucht war, lässt sie sich nun ganz offiziell im deutschen Online-Shop des Unternehmens bestellen (Link). Preis: 60 Euro. Und da zum Betrieb auch eine neue Smartphone-App … Ikea: Neuer Dirigera-Hub und App jetzt verfügbar weiterlesen

Wiz nutzt Lampen als Bewegungssensor

Lichtquellen, die sich bei einer Bewegung von selbst einschalten, sind ein alter Hut? Nicht, wenn man sie so umsetzt wie Wiz. Das Signify-Unternehmen (Link) kombiniert keine Lichter mit Bewegungssensoren. Die Lampen selbst sind der Sensor. Genauer gesagt: Zwei Exemplare pro Raum übernehmen diese Aufgabe. Denn um die neue Funktion SpaceSense zu aktivieren, müssen mindestens zwei … Wiz nutzt Lampen als Bewegungssensor weiterlesen

Sub mini: Sonos bringt kleinen Subwoofer

Mehr Bass für die kleinere Bude: Mit dem Sub mini präsentiert der Multiroom-Hersteller Sonos einen kompakten Subwoofer für sein WLAN-Lautsprechersystem. Der Zylinder hat einen Durchmesser von 23 Zentimetern und ist nur 30,5 Zentimeter hoch. Zwei nach innen gerichtete Tieftöner arbeiten nach dem Force-Cancelling-Prinzip, das Gehäusevibrationen reduziert. Ihr Schall entweicht durch zwei längliche Öffnungen an der Gehäuseseite und soll einen Frequenzbereich bis hinunter zu 25 Hertz abdecken. Wie alle Sonos-Lautsprecher lässt sich auch der Sub mini per Trueplay akustisch auf den Raum einmessen. Er ist sowohl mit Sonos-Modellen als auch den Lautsprechern der Symfonisk-Serie von Ikea kompatibel. Erhältlich ab 6. Oktober 2022 für 499 Euro, wahlweise in Schwarz oder Weiß.

Aufmacherbild: Sonos

Die Smarthome-Neuheiten der IFA 2022 (Update)

Smart-Home-Produkte, die rund um die IFA in Berlin vorgestellt werden – auf einen Blick und alphabetisch sortiert. Der Beitrag wird während Messe aktualisiert. Am besten also immer mal wieder vorbeischauen. Außerdem gibt es Nachrichten von der IFA auf Twitter, bei Facebook und Instagram. direkt zu: AVM | Bosch Smart Home | Ecoflow | Eve Systems | Netatmo … Die Smarthome-Neuheiten der IFA 2022 (Update) weiterlesen

AVM: Fritzbox wird den Matter-Standard unterstützen

Die Veröffentlichung des Fritzbox-Betriebssystems Fritz OS 7.50 steht kurz bevor – und schon denkt AVM über die nächste Software-Version nach. Auf der IFA in Berlin hat das Unternehmen angekündigt, dass seine Fritzbox-Modelle kompatibel mit dem kommenden Smarthome-Standard Matter werden sollen. Das bedeutet: Smarthome-Produkte, die an der Fritzbox angemeldet sind, reicht der Router künftig an Matter-Systeme … AVM: Fritzbox wird den Matter-Standard unterstützen weiterlesen

Eve Aqua in dritter, runderneuerter Generation

Und noch einmal Eve Systems: Der umtriebige Smarthome-Hersteller hat sein HomeKit-Bewässerungsventil Eve Aqua neu aufgelegt. In der mittlerweile dritten Generation des smarten Gärtners wurde die Hardware komplett überarbeitet. Den Wasserfluss regelt nur ein Magnetventil, das nicht nur deutlich leiser sein soll als der Motorantrieb in den Vorgängern, sondern außerdem langlebiger und „besser gegen Undichtigkeiten abgesichert“. Auch das neue Modell arbeitet wieder mit dem Funkprotokoll Thread, was dem Eve Aqua die Tür zum kommenden Smarthome-Standard Matter öffnen wird. Aber das galt für den Eve Aqua der 2. Generation ja auch schon. Der bekam nachträglich ein Software-Update, der Thread als Funkstandard auf dem Gerät freischaltete.

Aufmacherbild: Eve Systems