Thread-Unterstützung kommt auch für Eve-Produkte

Thread-Unterstützung auch für Eve-Produkte: Der HomeKit-Pioneer will den Funkstandard in seinem kompletten Sortiment einführen. Den Anfang machen die aktuellen Generationen von Eve Door & Window und Eve Energy. Die nötigen Firmware-Updates sollen noch diesen Monat erscheinen. Als Nächstes sind dann der Eve Thermo und Eve Aqua dran. Für bisherige Nutzer, die ihre Fensterkontakte, Steckdosen oder Thermostate per Bluetooth verbunden haben, ändert sich laut Aussage des Herstellers nichts. Ohne weitere Änderung im Netzwerk behalten sie ihren Funkstandard bei.

Wird jedoch ein HomePod mini installiert, schalten kompatible Geräte automatisch auf Thread-Betrieb um. Die Installation profitiert dann von der Mesh-Technologie des Standards. Das heißt: Mit Strom versorgte Geräte dienen als Thread-Repeater, vergrößern die Reichweite und erhöhen die Stabilität des Netzwerks. Das alles soll automatisch und ohne Zutun des Nutzers geschehen. Nach Nanoleaf ist Eve bereits der zweite Smarthome-Hersteller, der Thread unterstützt. Wer Eve-Produkte nutzt, kann auf der Herstellerwebseite überprüfen, ob seine Geräte zur neuesten Generation gehören und damit in den Genuss des Firmware-Updates kommen (LINK).

Aufmacherbild: Eve Systems

Nanoleaf Essentials: erste Leuchtmittel mit dem Funkstandard Thread

In den technischen Daten zum HomePod mini hat es sich angedeutet: Der eher unbekannte Funkstandard Thread wird im Smarthome künftig eine Rolle spielen. Und schon gibt es erste Produkte damit: Nanoleaf kündigt zwei Leuchtmittel an, die Thread verwenden. Unter dem Namen Nanoleaf Essentials kommen eine Retrofit-Lampe mit E27-Gewinde und ein LED-Leuchtstreifen auf den Markt. Die … Nanoleaf Essentials: erste Leuchtmittel mit dem Funkstandard Thread weiterlesen

Eve Light Strip unterstützt adaptives Licht in HomeKit

Mit iOS 14 hat HomeKit eine neue Funktion bekommen: Adaptives Licht. Es ändert im Tagesverlauf seine Farbtemperatur und soll damit beruhigend oder aufmunternd wirken, je nach Uhrzeit. Wie genau das funktioniert, ist im Beitrag über biologisch wirksames Licht im Smarthome erklärt. Wobei Apple hier einen kleinen aber feinen Unterschied macht: Das adaptive Licht nutzt keine … Eve Light Strip unterstützt adaptives Licht in HomeKit weiterlesen

Sensoren für die Waschmaschine: Ich habe fertig

Wenn Waschmaschinen reden könnten, dann würden sie uns vielleicht daran erinnern, die Trommel zu leeren. Damit nasse Wäsche nicht stundenlang darin herumliegt und zu müffeln beginnt. Nun ja, es gibt moderne Maschinen, die machen sowas – von Bosch, Miele, Samsung, Siemens und anderen Herstellern. Sie schicken eine Push-Nachricht aufs Smartphone. Aber die meisten älteren Modelle … Sensoren für die Waschmaschine: Ich habe fertig weiterlesen

Die Krux mit IFTTT – wenn es kostenpflichtig ist

Der IoT-Dienst IFTTT hat seinen festen Platz im digitalzimmer. Er lässt unsere Lampen blinken, wenn der Alexa-Timer fertig ist. Was schon viele Nudelgerichte vorm Verkochen gerettet hat, weil im Lärm des Dunstabzugs ein akustisches Signal praktisch nicht zu hören ist. Die Webhook-Funktion von IFTTT stellt Verbindungen zwischen Geräte her, die darauf gar nicht vorbereitet sind. … Die Krux mit IFTTT – wenn es kostenpflichtig ist weiterlesen

Der HomePod mini: Apples trojanisches Pferd

Am 6. November 2020 ist es soweit. Dann kann der HomePod mini vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt zehn Tage später, am 16. November. Beide Termine werden sich wohl nicht nur Fans der Marke rot im Kalender anstreichen. Auch die Konkurrenz dürfte genau hinschauen, was passiert. Denn mit dem HomePod mini beginnt so etwas wie eine … Der HomePod mini: Apples trojanisches Pferd weiterlesen

Corona-Ampel selber machen – so geht’s

Neulich beim Spieleabend: Wir sitzen zu fünft um den Tisch herum und zocken, was das Zeug hält. Der Raum hat vielleicht 16 Quadratmeter, worüber früher niemand nachgedacht hätte. Doch jetzt ist Pandemie und da spielt Luftvolumen plötzlich eine Rolle. Wie Smarthome-Sensoren vor Corona-Viren schützen können, davon handelt auch ein anderer Beitrag auf diesem Blog. Aber … Corona-Ampel selber machen – so geht’s weiterlesen

Wetterfester Outdoor-Lichtschalter für Philips Hue

Von Senic kommt der erste Outdoor-Lichtschalter für Philips Hue. Das Berliner Unternehmen hat ihn wieder zusammen mit Gira entwickelt. Wie das bisherige Innenraum-Modell ist auch der Taster für den Außenbereich ein Friends of Hue-Produkt. Das heißt: Er lässt sich über die Hue-App mit der Bridge koppeln und konfigurieren. Die beiden Wippen aktivieren oder dimmen dann Lichtszenen, schalten Zwischenstecker und eigenen sich auch für Apple HomeKit. In Verbindung mit einer Hue-Bridge (V2) kann der Taster vier HomeKit-Aktionen oder -Szenen auslösen.

Die schwarze Außenhülle ist spritzwassergeschützt (IP 44) und kommt ohne Batteriefach aus: Mit Energy Harvesting erzeugt der Schalter seine Energie selbst – eine Art Mini-Dynamo gewinnt aus jedem Tastendruck genügend Strom, um Funksignale zu senden. Das Produkt ist ab sofort im Online-Shop von Senic erhältlich (LINK). Die Startauflage hat einen Preis von 69 Euro. Später soll der Friends of Hue Outdoor Switch dann 79 Euro kosten.

Aufmacherbild: Senic