Start2Smart-Kit von Rademacher

Gurtwickler mit Sprachsteuerung von Rademacher

Rademacher macht seine Gurtwickler smart. Ab sofort gibt es zu den elektrischen Antrieben für Rollladengurte eine Funk-Bridge. Die Box am LAN-Anschluss des Routers baut über das Funkprotokoll DuoFern eine Verbindung zu den Geräten auf. So lassen sie sich per App steuern und mit Alexa oder dem Google Assistant bedienen. Bislang ging das nur mithilfe der großen Smarthome-Zentrale des Herstellers, HomePilot genannt (hier der System-Test).

Bis zu 100 DuoFern-Geräte kann die Bridge fernbedienen: Rollläden, Markisen, Raffstore, Funksteckdosen und Heizkörperthermostate. Eine Zeitschaltung oder andere Automatisierungen bietet sie nicht. Dieser Komfort bleibt dem HomePilot vorbehalten. Wer Alexa nutzt, kann in der Amazon-App aber beispielsweise Routinen anlegen und seine Rollläden damit automatisieren. Etwas schade: Aktuell gibt es die Bridge nur in einem Startpaket mit Unterputz-Gurtwickler für rund 175 Euro (Bild oben, LINK). Wer einen Aufputz- oder Schwenkwickler benutzt, kann sie also nicht einzeln kaufen.

Aufmacherbild: Rademacher

3 Gedanken zu „Gurtwickler mit Sprachsteuerung von Rademacher“

    1. Hallo Christian,

      der Link ist drin und dass man den Text von der Seite nicht kopieren kann, ist eigentlich beabsichtigt. Ich durfte in der Vergangenheit mehrfach Artikel und vor allem Bilder wieder einfangen, die jemand kopiert und auf einer anderen Seite gepostet hatte. Muss es deshalb gleich ein „what the f*ck“ sein?

      Viele Grüße aus dem Digitalzimmer

      1. Ich kann das „WTF“ des Kollegen durchaus verstehen. Ich lese einige SmartHome-Blogs, aber das digitalzimmer ist das einzige Blog, wo man aus dem Stand nichts markieren und kopieren kann.

        Aber wenn es zumindest die Dummen vom Kopieren abhält, bitte. Kluge Leute finden Mittel und Wege. Was hängenbleibt ist halt ein negativer Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.