Die besten Filament-Lampen für Philips Hue.

Die besten LED-Filament-Lampen für Philips Hue

Ein Lichtblick für Besitzer nostalgischer Leuchten: Filament-Lampen bringen den Retro-Look zurück. Ihr transparenter Glaskolben mit einem LED-Streifen im Innern lässt Lüster und frei hängende Lampenfassungen fast wieder so aussehen wie früher – als stromhungrige Glühbirnen noch einen Großteil der Energie verheizten, die durch ihren Kohle- oder Wolframfaden floss.

Sechs Filament-Lampen für Philips Hue im Vergleich

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl dieser dekorativen Leuchtmittel – darunter auch etliche Filament-Lampen für Philips Hue. Preise und Aussehen variieren stark – genauso wie die Helligkeit und Farbtemperatur. Darum habe ich mir alle Modelle besorgt, die ich im Dezember 2019 kriegen konnte – um sie einem Test an der Hue-Bridge zu unterziehen und ihre Leistung zu vergleichen. Im ersten Aufschlag sind es sechs Modelle geworden:

Alle haben eines gemeinsam: Sie arbeiten mit Zigbee-Funk und lassen sich an der Hue-Bridge anmelden. Theoretisch sollten sie auch an anderen Zentralen funktionieren. So verwenden zum Beispiel das Lightify-Gateway von Osram, Magenta Smarthome, einige Echo-Modelle von Amazon und Homee ebenfalls Zigbee.

Für die Kompatibilität mit anderen Systemen kann ich allerdings keine Garantie übernehmen. Es hätte den Zeitrahmen dieses Tests gesprengt, alle Anschlussvarianten auszuprobieren. Grundsätzlich gilt: Die Hue-Bridge stellt nur hauseigene Lampen in Apple HomeKit zu Verfügung. Fremdprodukte sind nur über Hue-Apps steuerbar. Dass sie dort als „nicht erreichbar“ erscheinen, kommt gelegentlich vor, ist in meinem Test aber nie passiert.

Viele kleine LEDs auf einem Glasstreifen ergeben den Leuchtfaden. ©digitalzimmer

Der Leuchtfaden besteht übrigens aus Glas, auf das kleine blaue und mitunter auch rote LEDs aufgebracht sind. Eine gelbe Schicht aus fluoreszierendem Kristall-Material gibt dem Licht seine Farbe. Je nach Leuchtdioden und Überzugmaterial lässt sich so eine gewünschte Farbtemperatur zwischen Kalt- und Warmweiß erreichen. In stark gedimmtem Zustand der Lampe sind bei genauem Hinsehen die einzelnen Leuchtpunkte zu erkennen.

Zwei Klassen: Warmweiß oder nah am Kerzenschein

Eine regelbare Farbtemperatur – auch „abstimmbares Weiß“ oder „tunable White“ genannt – bieten die Testmodelle nicht. Sie sind ab Werk auf einen bestimmten Weißton eingestellt. Diese Lichtfarbe bliebt beim Dimmen gleich. Sie verschiebt sich nicht ins rote Spektrum wie bei einer Glühlampe. Das Testfeld teilt sich allerdings in zwei Gruppen auf: Ikea, Philips Hue und die „Vintage“-Lampe von Innr verwenden getöntes Glas. Sie spenden ein betont warmes Licht im Bereich von 2100 bis 2002 Kelvin. Die anderen drei sind klar und leuchten mit 2700 Kelvin. Im Katalog der Leuchtmittel-Hersteller wird diese Farbtemperatur meist „Warmweiß“ genannt.

Praktisch: Alle fünf Fremdprodukte merken sich ihre Dimmstufe, wenn sie per Lichtschalter vom Netz getrennt werden. Die in der App eingestellte Helligkeit bleibt also erhalten. Nur aus völliger Dunkelheit heraus starten sie mit voller Power. Das entschädigt ein wenig für die Tatsache, dass die Hue-Bridge nur für hauseigene Lampen einen programmierbaren Startmodus anbietet.


Ikea – Trådfri LED 250 lm
Das gedrehte Filament der Ikea-Lampe erinnert an den traditionellen Kohlefaden. ©digitalzimmer

Die horizontale Leuchtwendel von Ikea erinnert stark an eine Kohlefaden-Lampe. Erst auf den zweiten Blick verrät der vergleichsweise hohe Kunststoffsockel das funkende Innenleben. Im Test musste das Trådfri-Modell zuerst auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden, ehe es sich mit einer Hue-Bridge verbinden ließ. Das gelang nur mit manuellem Aus- und Einschalten, wie im YouTube-Video des Herstellers beschrieben (LINK). Unser Trick mit einem Hue Dimmer Switch funktionierte bei der Trådfri-Lampe nicht.

Das LED-Licht ist warm und gemütlich, wenn auch nicht besonders hell. 250 Lumen entsprechen ungefähr einer 25-Watt-Glühlampe. Im Dimmverhalten gibt es praktisch keine Unterschiede zum Hue-Original. Die Lampe blendet beim Schalten per App sanft aus und ein, was die Retro-Optik noch verstärkt. Wer auf exklusive Hue-Funktionen wie die HomeKit-Unterstützung verzichtet, kann mit der Trådfri eine Menge Geld sparen: Knapp 10 Euro für die schöne Filament-Lampe sind konkurrenzlos günstig.

Wertung:

Abmessungen: 12 x 6 cm, Sockel: E27
Funkstandard: Zigbee
Nennleistung: 2,7 W
Helligkeit: 250 lm
Farbtemperatur: 2200 K (Warmton)
Glasfarbe: getönt
Kompatibel mit Apple HomeKit: nein
Hersteller-Link: Trådfri Filament-Lampe auf ikea.com


Immax – Neo Smart LED Filament
Mit 806 Lumen gehört das Immax-Modell zu den hellen Filament-Lampen. ©digitalzimmer

Der tschechische Anbieter Immax ist hierzulande noch wenig bekannt. Seine Produkte müssen ihren Markt erst finden – was sich auch am Preisgefüge zeigt. Die Neo Smart Filament-Lampe kostet online zwischen 16 und 27 Euro – je nachdem, wo man sie bestellt. Auf Amazon wurde sie zum Testzeitpunkt für 21 Euro angeboten.

Die technischen Daten auf den Shop-Seiten variieren stark – was Energieverbrauch, Farbtemperatur und Helligkeit angeht. Alle Angaben weiter unten stammen von der Originalverpackung und erscheinen mir plausibel. Das Licht der klaren Immax-Lampe ist deutlich heller als aus den getönten Kolben von Ikea, Innr & Co. Laut Hersteller hat es einen maximalen Lichtstrom von 806 Lumen. Mehr schaffen auch gängige LED-Modelle mit matter Kuppel nicht.

Die Immax-Lampe eignet sich daher gut für allgemeine Raumbeleuchtung oder für offene Lampenschirme, in denen das Leuchtmittel zu sehen ist. 806 Lumen (entspricht ca. 65 Watt) können beim Hineinsehen mit bloßem Auge allerdings schon ziemlich blenden. In gedimmtem Zustand verliert das Licht an Charme – weil seine Farbtemperatur von 2700 Kelvin nicht den Erwartungen an eine gedimmte Glühlampe entspricht. Es wirkt dann etwas kühl und fahl. Wer beabsichtigt die Lampe im Alltag herunterzuregeln, sollte das berücksichtigen. Unterm Strich ein gutes Produkt – für 20 Euro und mehr aber zu teuer.

Wertung:

Abmessungen: 12 x 6 cm, Sockel: E27
Funkstandard: Zigbee 3.0
Nennleistung: 6,3 W
Helligkeit: 806 lm
Farbtemperatur: 2700 K (Warmweiß)
Glasfarbe: klar
Kompatibel mit Apple HomeKit: nein
Provisions-Link*: Immax Neo Smart LED Filament bei Amazon kaufen


Innr – Smart Filament Bulb Vintage
Die Vintage-Version der Innr-Lampe hat ein goldfarben getöntes Glas. ©digitalzimmer

Innr hat als erster Hersteller im Sommer 2019 zwei Filament-Lampen mit Zigbee-Funk auf den Markt gebracht (mehr dazu hier). Die Vintage-Variante eignet sich besonders für Stimmungslicht. Ihr goldfarben getönter Glaskörper und die vier geraden LED-Fäden sind auf 2200 Kelvin eingestellt. Die Helligkeit rangiert zwischen dem Ikea-Trådfri– und dem Philips-Modell. Voll aufgedreht in einer Schreibtischlampe reicht sie notfalls auch zu Lesen.

Beim Schalten blendet die Innr-Lampe nicht ganz so weich auf und ab wie ihre warmtonigen Kollegen. Sie ändert ihre Helligkeit eher abrupt. Das Dimmen klappt aber genauso gut wie mit anderen Modellen. Helligkeitssprünge oder große Schaltverzögerungen, wie auf Amazon kritisiert, gab es im Test keine zu beklagen. Die Leistung und der Preis von 16 Euro machen Innr zu einer Hue-Alternative – wenngleich die Ersparnis nicht ganz so hoch ausfällt wie bei Ikea.

Wertung:

Abmessungen: 12 x 6 cm, Sockel: E27
Funkstandard: Zigbee 3.0
Nennleistung: 4,2 W
Helligkeit: 350 lm
Farbtemperatur: 2200 K (Warmton)
Glasfarbe: getönt
Kompatibel mit Apple HomeKit: nein
Provisions-Link*: Innr Smart Filament Bulb Vintage bei Amazon kaufen


Innr – Smart Filament Bulb White
Die Klarglas-Ausfühung von Innr hat längere Filamente und mehr Leuchtkraft. ©digitalzimmer

Die klare Lampe von Innr ähnelt auf den ersten Blick dem Immax-Modell. Ihre Filamente sind jedoch etwas anders aufgehängt. Sie bilden nach oben hin keine Spitze. Für Helligkeit, Farbtemperatur und Energieverbrauch gibt der Hersteller dieselben Werte an wie Immax. Damit liefert die weiße Innr viel Licht fürs Geld. Knapp 16 Euro kostet das einzelne Exemplar im Internet. Doppel-Packs mit zwei Lampen sind schon für unter 30 Euro zu haben.

Mit einem maximalen Lichtstrom von 806 Lumen strahlt die Klarglas-Innr mehr als doppelt so hell wie ihre getönte Schwester. Das macht sie zur ersten Wahl für Decken-, Tisch- und Stehleuchten, die einen Raum ausleuchten sollen. Gedimmt fehlt es dem Licht an Atmosphäre. Aber das ist bei allen warmweißen LED-Lampen mit 2700 Kelvin so. Wer eine günstige Filament-Lampe für Philips Hue mit hoher Lichtausbeute sucht, ist hier an der richtigen Adresse.

Wertung:

Abmessungen: 12 x 6 cm, Sockel: E27
Funkstandard: Zigbee 3.0
Nennleistung: 6,3 W
Helligkeit: 806 lm
Farbtemperatur: 2700 K (Warmweiß)
Glasfarbe: klar
Kompatibel mit Apple HomeKit: nein
Provisions-Link*: Innr Smart Filament Bulb White bei Amazon kaufen


Müller Licht – Tint Retro LED
Smarte Leuchtmittel von Müller Licht tragen den Markennamen „Tint“. ©digitalzimmer

Wer regelmäßig bei Aldi einkauft, kennt Tint vielleicht. Der Discounter hat Leuchtmittel aus der Zigbee-Serie von Müller Licht schon mehrfach im Angebot gehabt. Die Retro-Lampe mit Filament gibt es bislang aber nur in Bau- und Elektromärkten sowie auf Amazon. Sie kann eine optische Nähe zu den Klarglas-Modellen von Immax und Innr nicht verleugnen. Mit einer Farbtemperatur von 2700 Kelvin spendet sie auch ein ähnliches, warmweißes Licht.

Allerdings schaffen die Tint-LEDs höchstens eine Helligkeit von 470 Lumen (entspricht etwa 43 Watt). Trotzdem kostet die Lampe 20 Euro. Da fragt man sich: Warum so viel ausgeben, wenn es von Innr für weniger Geld mehr Leuchtkraft gibt (806 lm). Der Lichtstrom lässt sich ja bei Bedarf herunterregeln. Im Test funktionierte die Tint Retro LED ohne Probleme. Ihr Preis-Leistungs-Verhältnis lässt allerdings zu Wünschen übrig. Solange Aldi kein Sonderangebot daraus schnürt, spricht nicht viel für die Lampe.

Wertung:

Abmessungen: 12 x 6 cm, Sockel: E27
Funkstandard: Zigbee 3.0
Nennleistung: 4,5 W
Helligkeit: 470 lm
Farbtemperatur: 2700 K (Warmweiß)
Glasfarbe: klar
Kompatibel mit Apple HomeKit: nein
Provisions-Link*: Tint Retro LED bei Amazon kaufen


Philips Hue – Single Filament Bulb
Das Hue-Filament besteht aus zwei ineinander verschlungenen Wendeln. ©digitalzimmer

Die einzige Filament-Lampe für Philips Hue, die wirklich alle Funktionen unterstützt, kommt vom Hersteller des drahtlosen Lichtsystems selbst. Ob Apple HomeKit, Programmierung des Einschaltzustands oder die Steuerung per Bluetooth ohne Bridge – mit der Lampe von Signify hält man sich diese Optionen offen.

Obendrein macht sie viel her: Zwei ineinander verschlungene LED-Wendeln geben dem Leuchtelement ein geschlossenes Erscheinungsbild. Es sieht von allen Seiten gleich aus. Die Lichtfarbe ist mit 2100 Kelvin noch einen Tick röter und wärmer als bei Ikea und Innr. Das mag Geschmackssache sein, empfiehlt das Hue-Original aber besonders für Leuchten, die ihre Lampen offen zur Schau stellen – zum Beispiel frei in einer Fassung von der Decke baumelnd, als Lichtskulptur oder Deko-Element. Nicht zuletzt darum bietet Signify sein Exemplar in drei Ausführungen an: als Classic-Version in der typischen Glühlampen-Form (um 20 Euro), als Edison-Keule (25 Euro) und als große, kugelrunde Globe-Lampe (30 Euro).

Die Classic-Version im Test wirkt etwas gedrungener als die Lampen der Wettbewerber. Das liegt an ihrer bauchigen Form. Außerdem ist sie fünf Millimeter kürzer als die übrigen Modelle. Ihr schmaler, dunkler Sockel trägt in vielen Fassungen kaum auf. So versteckt die Lampe geschickt ihre Funktechnik. Weiterer Vorteil: Bei Bedarf kann sie ziemlich hell leuchten. 550 Lumen entsprechen umgerechnet einer Glühlampe von knapp 50 Watt. Wer 20 Euro auf den Tisch legt, ist damit also für alle Eventualitäten gerüstet.

Wertung:

Abmessungen: 11,5 x 6 / 13,5 x 6 / 15 x 9,5 cm, Sockel: E27
Funkstandard: Zigbee 3.0 + Bluetooth
Nennleistung: 7 W
Helligkeit: 550 lm
Farbtemperatur: 2100 K (starker Warmton)
Glasfarbe: leicht getönt
Kompatibel mit Apple HomeKit: ja (über Hue-Bridge)
Provisions-Link*: Philips Hue Filament bei Amazon kaufen

Smartes Licht im Handumdrehen: Philips Hue-Lampen mit Bluetooth.
Die Ausführungen Classic, Edison und Globe im Größenvergleich (v.l.n.r.). ©digitalzimmer

*Dieser Link ist Teil des Amazon-Affiliate-Programms. Für den Einkauf darüber bekommen wir eine Provision. Am Preis für den Käufer ändert sich nichts. Mehr dazu auf dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.