Schlagwort-Archive: Symfonisk

Symfonisk Bilderrahmen: Was können die neuen Ikea-Lautsprecher?

An der Namensgebung dürfte Ikea gerne noch etwas feilen. Die offizielle Produktbeschreibung Symfonisk Rahmen mit WiFi-Speaker klingt ein wenig hölzern. Ähnlich sperrig wie die Titel der bisherigen Funklautsprecher: Symfonisk Regal-WiFi-Speaker und Symfonisk Tischleuchte mit WiFi-Speaker. Verwechslungsgefahr besteht aber trotzdem nicht. Dazu sieht das neue Modell zu einzigartig aus. Ein Multiroom-Lautsprecher zum An-die-Wand-hängen Ikea und Sonos … Symfonisk Bilderrahmen: Was können die neuen Ikea-Lautsprecher? weiterlesen

Offline-Sprachsteuerung im Test: Was kann Pratglad?

Über Pratglad habe ich hier im Blog bereits berichtet. Das Kästchen im Format 81 × 81 x 46 mm beherrscht etwas, wovon Nutzer:innen digitaler Assistenten normalerweise nur träumen können: Sprachsteuerung ohne Internet. Es gibt keine Cloud, an die der Pratglad seine Mikrofonaufnahmen sendet, um sie online verarbeiten zu lassen – und von dort eine maschinenlesbare … Offline-Sprachsteuerung im Test: Was kann Pratglad? weiterlesen

Ikea- und Sonos-Boxen mit der Symfonisk-Fernbedienung steuern

Die Symfonisk-Fernbedienung von Ikea ist ein Mitnahme-Artikel. Ihr Preis von 15 Euro macht sie so erschwinglich, dass man gleich mehrere davon anschaffen kann. Wer noch kein Trådfri-System installiert hat, sollte nur daran denken, dass er das gleichnamige Gateway für 30 Euro gleich dazukauft. Denn ohne diese Smarthome-Zentrale funktioniert die Fernbedienung nicht. Funk-Regler für Symfonisk- und … Ikea- und Sonos-Boxen mit der Symfonisk-Fernbedienung steuern weiterlesen

Ikea Symfonisk im Test: So geht Multiroom für alle

Es ist soweit: Im August kommen die lange angekündigten WLAN-Lautsprecher von Ikea auf den Markt. Im digitalzimmer spielen sie schon seit einigen Tagen. Das Unternehmen hat mir freundlicherweise drei Exemplare vorab zum Test geliehen. Im Paket, das vergangene Woche eingetroffen ist, lagen zwei Symfonisk Regal-Wifi-Speaker und eine Symfonisk Tischleuchte mit WiFi-Speaker. Die Regalbox wird rund 100 Euro pro … Ikea Symfonisk im Test: So geht Multiroom für alle weiterlesen

Ikea: Symfonisk-Lautsprecher bekommen eine Fernbedienung

Die Symfonisk-Lautsprecher von Ikea bekommen eine eigene Fernbedienung. Ein knappes Vierteljahr vor der Markteinführung hat der schwedische Einrichtungskonzern nährere Details zu seinen Funklautsprechern verraten. Die Symfonisk-Reihe wird nicht nur kompatibel zum Multiroom-Sortiment von Sonos, sie integriert sich auch in das hauseigene Trådfri-System. Soll heißen: Nach einem Update der App im Herbst 2019 wird es möglich sein, Produkte am Trådfri-Gateway zu gruppieren und gemeinsam zu steuern.

Beim Einschalten einer Lampe fahren dann zum Beispiel die vernetzen Ikea-Rollos herunter und der Lautsprecher beginnt Musik zu spielen. Laut Björn Block, Bereichsleiter Smart Home, soll das mit allen Symfonisk- und außerdem mit Sonos-Modellen funktionieren. Das beliebte Multiroom-System von Sonos erhält also nebenbei Anschluss an eine weitere Haussteuerung.

Ebenfalls ab Herbst wird es dann eine Symfonisk-Fernbedienung geben. Sie steuert Lautsprecher über das Trådfri-Gateway und kann Musik starten, anhalten, ein Lied überspringen oder zum vorherigen zurückkehren sowie die Lautstärke regeln. Ihr Design erinnert an klassische Lautstärkeregler zum Drehen. Wie die bereits erhältlichen Trådfri-Fernbedienungen eignet sie sich für einen mobilen Einsatz in der Hand oder – magnetisch gehalten – an der Wand.

Aufmacherfoto: Ikea

Symfonisk: Sound-Leuchte von Ikea und Sonos

Nun ist es ´raus: Die Kooperation von Ikea und Sonos wird sich nicht auf reine Lautsprecher beschränken. Zum Start der gemeinsamen Symfonisk-Serie soll es auch eine Tischleuchte geben. Im Fuß des wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältlichen Modells sitzt ein WLAN-Lautsprecher mit Technik von Sonos. Laut Ikea haben sich die Designer zu der Idee von einem … Symfonisk: Sound-Leuchte von Ikea und Sonos weiterlesen

Symfonisk: Erster Prototyp von Sonos und Ikea vorgestellt

Die neuen Multiroom-Lautsprecher von Sonos und Ikea hören auf den Namen Symfonisk. Beide Unternehmen hatten im Dezember 2017 eine Zusammenarbeit angekündigt. Für das Smart-Home-Sortiment von Ikea wollen sie gemeinsam Streaming-Lautsprecher entwickeln. Nun wurde auf den Democratic Design Days von Ikea ein erster Prototyp der Serie vorgestellt. Das finale Design ist noch nicht verabschiedet, aber technische Details dazu gibt es bereits. So werden die Symfonisk-Lautsprecher mit WLAN arbeiten und sowohl über die Sonos-App als auch die Trådfri-App bedienbar sein. Sie sollen sich außerden in das Multiroom-System von Sonos integrieren lassen. Die Bedienelemente auf dem Protoytpen erinnern denn auch an die mechanischen Tasten auf einer Play:1 oder Playbar. Bis zum Start müssen sich Fans beider Marken aber noch gedulden: Frühjahr oder Sommer 2019 sind als als Verkaufstermin angepeilt.

Aufmacherfoto: Sonos