Symfonisk von Ikea und Sonos besteht zum Start aus einem Lautsprecher und einer Tischlampe. Bild: Ikea

Symfonisk: Sound-Leuchte von Ikea und Sonos

Nun ist es ´raus: Die Kooperation von Ikea und Sonos wird sich nicht auf reine Lautsprecher beschränken. Zum Start der gemeinsamen Symfonisk-Serie soll es auch eine Tischleuchte geben. Im Fuß des wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältlichen Modells sitzt ein WLAN-Lautsprecher mit Technik von Sonos. Laut Ikea haben sich die Designer zu der Idee von einem offenen Kamin inspirieren lassen. Auch der verbreite „gleichzeitig Wärme und angenehme Klänge“, so Iina Vuorivirta, eine der Designerinnen.

Die Symfonisk-Modelle wird es in Schwarz und Weiß geben. Bild: Ikea
Beide Symfonisk-Modelle wird es in Schwarz und Weiß geben. Bild: Ikea

Ob die Lampe über das drahtlose Lichtsystem Trådfri von Ikea steuerbar sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Soviel steht aber fest: Die Symfonisk-Produkte sind ein vollwertiger Teil des Multiroom-Audiosystems von Sonos. Das heißt: Sie lassen sich mit anderen Playern der Marke gruppieren und wie diese über die Sonos-App steuern. Neben der Symfonisk-Tischleuchte wird es  einen eher klassisch aussehenden Regallautsprecher geben. Direkt an der Wand montiert soll er als Nachttisch bis zu drei Kilogramm Gewicht tragen können. Hochkant aufgestellt eigent er sich laut Ikea auch als  Buchstütze im Regal. Beide Modelle sind während der internationalen Möbelmesse I Saloni 2019 bis zum 14. April in Mailand zu sehen.

Verkaufsstart soll dann – wie angekündigt – im August 2019 sein. Den Preis für die Tischleuchte gibt Ikea mit 179 Euro an. Der Regal-Lautsprecher soll rund 100 Euro kosten.

Der Wandlautsprecher kann gleichzeitig als Ablage dienen. Bild: Ikea
Der Symfonisk-Wandlautsprecher kann gleichzeitig als Ablage dienen. Bild: Ikea

Fotos: Ikea

Werbung:
Sonos-Produkte bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.