Schlagwort-Archive: Z-Wave

Die Qbox von Coqon unterstützt jetzt Zigbee 3.0

Coqon schaltet Zigbee-Funk auf der Qbox 2 frei. Die aktuelle Smarthome-Zentrale des Unternehmens erhält dieser Tage ein Software-Update auf Version 2.10. Gemeinsam mit WLAN, Z-Wave und dem hauseigenen Protokoll Qwave stehen damit vier Funkstandards zur Verfügung – UMTS für die Verbindung zur Coqon-Cloud nicht mitgerechnet. In einem nächsten Update soll außerdem Bluetooth 5.0 hinzukommen. Beim aktuellen Neuzugang handelt es sich um Zigbee 3.0, was für ein reibungsloses Zusammenspiel mit vielen neueren Geräten sorgen dürfte. Gleichzeitig stellt Coqon auch vier eigene Produkte vor: einen Zigbee-Fensterkontakt, einen Raumthermostat und zwei Zwischenstecker, einmal mit und einmal ohne Energiemessung. Mehr dazu im Firmenblog (LINK)

Smarthome-Zentrale Wibutler jetzt frei erhältlich

Das Angebot an Smarthome-Lösungen für Selbermacher ist um eine Facette reicher. Ab sofort ist der Wibutler Pro frei erhältlich. Die universelle Smarthome-Zentrale gab es bislang nur über Fachbetriebe, die das System auch installiert haben. Nun hat unter der Adresse shop.wibutler.com ein Online-Store für jedermann eröffnet. An der Webseite wird zwar noch gearbeitet – und manche Links … Smarthome-Zentrale Wibutler jetzt frei erhältlich weiterlesen

Devolo Home Control unterstützt den Google Assistant

Devolo Home Control unterstützt jetzt auch den Google Assistant. Das Smarthome-System auf Z-Wave-Basis (mehr dazu gibt es hier) bietet damit eine weitere Sprachsteuerung. Auf Amazons Alexa hört es schon länger. Nun kommt der digitale Assistent von Google hinzu. Zum Einrichten gehen Nutzer in die App Google Home. Am iPhone oder iPad kommt alternativ auch die App Assistant in Frage. In den Einstellungen unter „Smarthome-Steuerung“ auf das Pluszeichen tippen und Devolo Home Control aus der Liste auswählen. Nach Eingabe der Devolo-Zugangsdaten sind beide Systeme verbunden. Laut Hersteller sollen sich Schalt- und Messsteckdosen, Heizkörper- und Raumthermostate, Funkschalter sowie alle Szenen, Regeln und Zeitprogramme per Sprache steuern lassen.

Aufmacherfoto: Devolo

Homee: Erste Erfahrungen mit Apple HomeKit

Die Smarthome-Zentrale „homee“ soll eine Verbindung zu Apple HomeKit bekommen. Das haben die Entwickler ihren Kunden in der Homee-Community vor kurzem mitgeteilt – und bei dieser Gelegenheit auch gleich verraten, dass die Steuerung intern bereits funktioniert. Davon konnte sich das Digitalzimmer-Team nun selbst überzeugen: Im Rahmen eines geschlossenen Beta-Tests erhielten wir vorab Zugriff auf die Apple-Schnittstelle. Ab sofort können … Homee: Erste Erfahrungen mit Apple HomeKit weiterlesen

Technisat Smart Home – der Überblick

Der Fernseher wird zur Smarthome-Zentrale. So hieß es in den vergangenen Jahren schon öfter – unter anderem von Samsung. Aus den Plänen, Samsung-TVs für die Haussteuerung zu nutzen, ist bislang nicht viel geworden. Für Apple-TV gibt es kaum Smarthome-Apps und der Google Assistant auf Android-TVs lässt hierzulande noch auf sich warten. Ein Hersteller hat die … Technisat Smart Home – der Überblick weiterlesen

Neue Steckdose für Devolo Home Control

Devolo Home Control bekommt eine neue Steckdose. Sie ist deutlich kompakter als das bisherige Modell. Mit ihrer quadratischen Form und nur sechs Zentimeter Kantenlänge passt sie auch auf Mehrfach-Steckdosenrahmen an der Wand, ohne den benachbarten Anschluss zu verdecken. Der Zwischenstecker integriert sich wie sein Vorgänger mit Z-Wave-Funk in das Smarthome-System von Devolo. Dort stehen alle bekannten Schalt- und Messfunktionen zur Verfügung. Einen Eindruck von den Möglichkeiten gibt unser Systemüberblick zu Devolo Home Control. Die Schalt- und Messsteckdose dürfte aber auch an anderen Z-Wave-Zentralen oder einem Raspberry Pi mit Z-Way-Server funktionieren. Sie ist ab sofort erhältlich und kostet rund 50 Euro.

EWE Smart Living: Haussteuerung vom Energieversorger

EWE bezeichnet seine Smarthome-Lösung selbst als „Geheimtipp für informierte Nutzer“. Damit umschreibt der norddeutsche Energiekonzern elegant, dass EWE Smart Living vielen potentiellen Käufern noch unbekannt sein dürfte. Das System wurde letztes Jahr eingeführt und zum Start vor allem den hauseigenen Kunden angeboten. Es steht aber jedem offen. Man muss weder Strom und Gas noch Telefon oder Internet aus Oldenburg beziehen, um die Geräte installieren zu können. In den vergangenen Monaten hat EWE … EWE Smart Living: Haussteuerung vom Energieversorger weiterlesen

Devolo Home Control – der Überblick

Die Devolo AG in Aachen ist bekannt für ihre Powerline-Adapter – praktische Datenstecker, die Computer und andere Geräte über die Stromleitung vernetzen. Da lag es nahe, die Technik auch im hauseigenen Smarthome-System zu verwenden. Devolo Home Control hat einen Powerline-Adapter in die Funkzentrale integriert. Das heißt: Wer einen zweiten Adapter am Router installiert, kann auf das übliche Netzwerkkabel verzichten. Er packt die Basisstation ganz einfach in … Devolo Home Control – der Überblick weiterlesen