Nuki Smart Lock 4.0 mit Matter und längerer Batterielaufzeit

Nuki hat Wort gehalten und sein versprochenes Smart Lock für den Matter-Standard auf den Markt gebracht. Damit sind die Österreicher noch vor ihren polnischen Kollegen von Tedee dran, die im Sommer bereits angekündigt hatten, ein entsprechendes Software-Update „in Kürze“ veröffentlichen zu wollen. Matter und Thread im Smart Lock 4.0 Die neue Nuki-Generation unterscheidet sich äußerlich … Nuki Smart Lock 4.0 mit Matter und längerer Batterielaufzeit weiterlesen

Tado Auto Assist wird teurer: Das sind die Alternativen

Gefühlt wird alles teurer, und so hat auch Tado den Preis für seinen Auto Assist Skill angehoben. Der intelligente Assistent für die Heizungs- und Klimasteuerung kostet nun 3,99 Euro im Monat, statt 2,99 €. Das Jahresabo schlägt mit 29,99 € (vorher 24,99) zu Buche (Link). Eine Teuerungsrate von 33 beziehungsweise 20 Prozent. Erste Preisanpassung seit … Tado Auto Assist wird teurer: Das sind die Alternativen weiterlesen

Smarthome-Trend: Visualisierung für alle

Visualisierung ist ein einträgliches Geschäft. Fachbetriebe können gutes Geld damit verdienen, ein Smarthome übersichtlich und bedienungsfreundlich am Bildschirm darzustellen – eben Geräte und Funktionen zu visualisieren. Professionelle Gebäudeausstatter bieten Server und Touchscreens dafür an. Das Ganze hat seinen Preis und lohnte sich bislang nur bei entsprechendem Budget. Der Amazon Echo Hub und die Folgen Preisgünstige … Smarthome-Trend: Visualisierung für alle weiterlesen

Smarthome-Alleskönner? Erste Erfahrungen mit Homey Pro

Die Steuerzentrale Homey Pro verspricht viel. Ihr niederländischer Hersteller Athom bezeichnet sie als „fortschrittlichsten Smart-Home-Hub der Welt“. Sie sei „der Konkurrenz um Jahre voraus“ (Link). Und in der Tat lässt die Ausstattungsliste wenig zu Wünschen übrig. In dem anthrazitfarbenen Diskus mit dem farbenfrohen Lauflicht am Gehäuserand stecken alle herstellerübergreifenden Verbindungstechnologien, die im Smarthome eine Rolle … Smarthome-Alleskönner? Erste Erfahrungen mit Homey Pro weiterlesen

Sonos Move 2: Neuauflage des Akku-Lautsprechers

Eine neue Farbe und neue Technik: Sonos spendiert seinem tragbaren Lautsprecher Move ein Update. Der Move 2 ist außer in Schwarz und Weiß nun auch in Olivgrün (Bild) erhältlich. Das Bedienfeld wurde überarbeitet und verfügt über einen berührungsempfindlichen Sensorstreifen, mit dem sich die Lautstärke besonders feinfühlig einstellen lassen soll. Die angegebene Betriebsdauer mit einer Akkuladung verlängert sich ums Doppelte auf 24 Stunden.

Vor allem aber wurde die Lautsprecher-Bestückung überarbeitet. Die 2. Generation des Move ist keine Mono-Box mehr, sondern soll mit zwei integrierten Hochtönern ein echtes Stereo-Klangbild liefern. Wer eine breitere Stereobasis wünscht, kann weiterhin zwei Lautsprecher in der Sonos-App verbinden. Das geht nun auch beim Streamen via Bluetooth, nicht nur zu Hause im WLAN, wenn die Move 2 in das Sonos-System eingebucht sind.

Last not least gibt es auf der Rückseite einen USB-C-Anschluss – zum Laden des Smartphones oder anderer mobiler Geräte unterwegs. Und für den Anschluss eines als Zubehör erhältlichen Line-Adapters. Damit kann der Move 2 dann auch Musik von kabelgebundenen Audioquellem wie einem Plattenspieler wiedergeben. Der Move 2 (Link) ist ab 20. September 2023 erhältlich und kostet 499 Euro, 50 Euro mehr als das bisherige Modell der 1. Generation.

Sonos Voice Control und Alexa parallel nutzen

Im Sommer 2022 hat Sonos seinen eigenen Sprachdienst Sonos Voice gestartet. Er funktioniert ohne Cloud lokal auf dem Gerät und ist mittlerweile auch in Deutschland verfügbar – allerdings nur in zwei Fremndsprachen: Englisch (US) und Französisch. Für Sonos-Nutzerinnen und -Nutzer hierzulande kann er trotzdem eine Alternative sein. Denn Sprachbefehle wie „Hey Sonos … Play Music … Sonos Voice Control und Alexa parallel nutzen weiterlesen

Homematic IP gibt es jetzt auch in Anthrazit

Homematic IP bietet eine Farbvariante an: Ab September gibt es ausgewählte Taster, Raumthermostate, Bewegungsmelder und einen Tür-/Fensterkontakt auch in Anthrazit. Insgesamt 11 Produkte für drahtloses Homematic IP sowie die verkabelte Bus-Variante Homematic IP wired werden dann in dunkler Farbe erhältlich sein.

Die Produkte im gängigen 55mm-Raster sollen sich damit besser in aktuelle Schalterprogramme einfügen, was mit dem Standardfarbton – einem Eierschalenweiß – bekanntlich nicht immer der Fall ist. Ein spezielles Produktionsverfahren, das schrittweise auf die ganze Produktpalette ausgedehnt wird, soll die Oberflächen außerdem besonders widerstandsfähig machen. Im Internet auf der Homematic-IP-Website sind die neuen Produkte bereits zu sehen (Link)

Thread-Netzwerk in Matter optimal aufbauen

Das Funkprotokoll Thread spielt im Matter-Standard eine wichtige Rolle. Es dient dazu, batteriebetriebene Sensoren und andere Geräte direkt mit einem Smarthome-Ökosystem zu verbinden – ohne Bridge oder anderes Gateway. Die Funkzentralen der Ökosysteme, wie ein Apple Home Pod oder Google Nest Hub, arbeiten dabei als Border Router und verbinden Thread-Produkte mit dem heimischen Netzwerk. Mehr … Thread-Netzwerk in Matter optimal aufbauen weiterlesen