LED-Kerzen mit Logitech Harmony Hub steuern. ©digitalzimmer

LED-Kerzen mit Logitech Harmony steuern

Mit vernetzten Lampen lässt sich so ziemlich jede Lichtstimmung im Smarthome zaubern. Sogar Kerzenschein, den flackernde Hue-Lampen hinter einem Paravent erzeugen. Aber schöner ist es natürlich, wenn tatsächlich Kerzen aus Wachs zu sehen sind.

Hier kommt der Harmony Hub von Logitech ins Spiel. Die Universal-Fernbedienung steuert nicht nur den Fernseher, Blu-ray-Player oder die Spielekonsole. Sie kann auch andere Geräte per Infrarotsignal schalten. In diesem Fall: LED-Kerzen. Vorausgesetzt, die batteriebetriebenen Stimmungsmacher sind fernbedienbar. Für meinen Tipp des Tages habe ich es mit Modellen von Sompex ausprobiert. Es dürften theoretisch aber auch alle anderen LED-Kerzen funktionieren, zu denen es einen Infrarot-Handsender gibt.

Die Grundausstattung für fernbedienbaren Kerzenschein im Smarthome. ©digitalzimmer
Die Grundausstattung für fernbedienbaren Kerzenschein im Smarthome. ©digitalzimmer
Und das braucht man dazu:
  • eine oder mehrere fernbedienbare LED-Kerzen
  • die passende Infrarot-Fernbedienung des Kerzenherstellers
  • einen Harmony Hub mit oder ohne Handstück

Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Hub, also die Basisstation. Wer keine Harmony Companion oder Elite mit eigenem Handstück besitzt, kann zum Einrichten und Bedienen auch die Harmony-App von Logitech verwenden. Die Kerzen werden darin als neues Home Entertainment-Gerät hinzugefügt. Nur hier stehen Infrarot-Codes für die Kontrolle zur Verfügung. In den übrigen Bereichen Hausteuerung, Computer oder WLAN-Geräte gibt es sie nicht.

LED-Kerzen sind in Haramony schon angelegt

Beim Hinzufügen von Geräten genügt es meist, den Hersteller und das Modell auszuwählen. Tatsächlich findet der Harmony Hub unter dem Namen Sompex auch LED-Kerzen. Allerdings tragen sie die Bezeichnung Britesta. Unter diesem Markennamen bietet Pearl in Deutschland Kerzen an, die etwas anders aussehen und drei statt zwei Mignon-Zellen (AA) benötigen. Folglich hat die Steuerung mit den vorgegebenen Infrarot-Codes auch nicht funktioniert.

Die Originalfernbedienung ist zum Anlernen der Infrarot-Codes nötig. ©digitalzimmer
Die Originalfernbedienung ist zum Anlernen der Infrarot-Codes nötig. ©digitalzimmer

In der App oder im Harmony-Programm für den Mac oder PC gibt es aber glücklicherweise die Möglichkeit, fehlende IR-Codes von der Originalfernbedienung zu lernen. Mein Tipp: Die Vorlage für Britesta-Kerzen verwenden und die Codes zum Ein- und Ausschalten mit der Lernfunktion ersetzen. Ein paar Versuche waren nötig aber dann hatte der Hub die Sompex-Befehle gefressen. Er kann nun die LED-Kerzen im Raum wie Elektrogeräte ein- und ausschalten.

Stimmung auf Knopfdruck – oder Sprachbefehl

Weil es keine individuellen Befehle für einzelne Kerzen gibt, reagieren natürlich alle gemeinsam auf den Schaltbefehl. In eine sogenannte Harmony-Aktion gepackt, lässt sich damit aber sehr viel anstellen. So zündet der Befehl für entspannte Abendmusik vom Multiroom-Audiosystem auch die LED-Flammen an. Über Alexa gibt es Sprachsteuerung und die Verknüpfung mit IFTTT steht ebenfalls zur Verfügung. So viel Automatisierung hebt bei mir die Stimmung – nicht nur zur Weihnachtszeit.

Zum Anlernen von Codes wird der Originalsender auf den Hub oder die Logitech-Fernbedienung gerichtet. ©digitalzimmer
Zum Anlernen wird der Originalsender auf den Hub oder die Logitech-Fernbedienung gerichtet.
Werbung:
Logitech Harmony bei Amazon kaufen

2 Gedanken zu „LED-Kerzen mit Logitech Harmony steuern“

  1. Hallo,

    ich habe bei mir ein paar Krinner Lumix-Kerzen am Weihnachtsbaum hängen. Die würde ich gern automatisiert einschalten lassen. Leider ist es nun so, wenn ich die Aktion „Weihnachtsbaum“ starte werden (logischerweise) alle anderen Aktionen beendet. Sprich: Wenn der TV an ist, wird dieser mit dem Einschalten des Weihnachtsbaumes, ausgeschaltet. Hast du dafür eine coole Lösung?

    Viele Grüße

    1. Hallo C-Shell,

      das ist ein leidiges Problem, dass am Harmony Hub immer nur eine Aktion aktiv sein kann. Als Lösung fällt mir nur ein, die Kerzen zur jeweiligen Aktion (z.B. TV) hinzuzufügen. Das geht in der Desktop-App recht schnell:
      1. Im Menü „Aktionen“ auswählen
      2. „Einstellungen ändern“
      3. zusätzlich ein Häckchen bei den Kerzen setzen
      4. alle anderen Einstellungen bestätigen und übernehmen

      Ich hoffe, das hilft
      Grüße aus dem Digitalzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.