Nuki Smartlock 3.0

Nuki: Smartlock 3.0 und neue Pro-Version

Das Wichtigste zuerst: Von Nuki gibt es künftig nicht nur einen Türschloss-Antrieb, sondern zwei. Die bisherige Ausführung wird vom Smart Lock 3.0 und dem Smart Lock 3.0 Pro abgelöst.

Die neuen Nuki-Modelle auf einen Blick. Links die Pro-Version. Bild: Hersteller

Beide Versionen sind am Aussehen zu erkennen: Das Gehäuse des günstigeren Smart Lock 3.0 (149 Euro) besteht komplett aus weißem Kunststoff. Das Pro-Modell für 249 Euro hat einen gebürsteten Aluminiumknauf der an den Vorgänger erinnert. Außerdem ist es in Weiß und Schwarz erhältlich. Beim übrigen Sortiments hat Nuki sich weitgehend von der dunklen Ausführung verabschiedet. Sowohl Bridge als auch Opener gibt es nur noch in Weiß – was aber kaum Kritik hervorrufen dürfte, da es besser zu den gängigen Türsprechstationen und Steckdosen passt.

Nuki Opener und Nuki Bridge: ab sofort in weißem Gewand. Bild: Hersteller
Smartlock 3.0 – fast wie bisher, nur günstiger

Die dritte Generation hat ein neues und leiseres Getriebe spendiert bekommen. Ansonsten bleibt vieles beim Alten. Auch das neue Modell lässt sich mit Bridge und Opener zu einem Schließsystem erweitern. Zifferntastatur und Funkanhänger für den Schlüsselbund sind als Zubehör erhältlich. Der Türsensor wurde allerdings aus dem Lieferumfang gestrichen. Eventuell hat das kleine Magnetplättchen den Entwicklern nicht zuverlässig genug funktioniert. Seine Integration in die Nuki-App trägt bis heute den Hinweis „Beta“.

An die Stelle des passiven Magnetsensors tritt ein aktives Modell mit Batterie, das ähnlich wie ein Tür-/Fensterkontakt aufgebaut ist (LINK). Es wird den aktuellen Öffnungszustand per Funk an das Schloss übermitteln und kostet 39 Euro Aufpreis. Selbst damit bleibt das Smart Lock 3.0 aber einen Zehner unter dem Vorgänger.

Der neue, zweiteilige Türsensor zum Nuki Smart Lock 3.0/3.0 Pro. Bild: Hersteller

Außerdem plant der österreichische Hersteller ein Upgrade-Angebot für bestehende Kunden: Steigen sie von einer Vorversion auf die neue Generation um, gibt Nuki ihnen den Türsensor gratis dazu. Den vorhandenen Schlossantrieb dürfen sie behalten. Es handelt sich also um kein Eintauschprogramm. Das Angebot startet allerdings erst im Februar 2022. Meine Vermutung: Angesichts chronischer Lieferschwierigkeiten und Chip-Knappheit in der Elektronikindustrie will man den Verkauf nicht noch extra ankurbeln.

Smartlock 3.0 Pro – WLAN und Akku inklusive

Käuferinnen und Käufer der Pro-Variante können sich die zusätzliche Nuki-Bridge sparen. Das Funkmodul für eine WLAN-Verbindung zum Router ins Smart Lock 3.0 Pro bereits integriert. Weil regelmäßiger Funkverkehr den Batterieverbrauch erhöhen dürfte, gehört das Nuki Power Pack zum Lieferumfang. Ansonsten kostet der leistungsfähige Akku einen Aufpreis von 49 Euro.

Beide Ausführungen des neuen Nuki sollen in Kürze erhältlich sein. Die Webseiten zum Smart Lock 3.0 (LINK) und Smart Lock 3.0 Pro (LINK) hat Nuki bereits freigeschaltet.

Werbung:
Nuki-Produkte bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.