Gigaset Elements erhält einen Heizkörper-Thermostat. ©digitalzimmer

Gigaset Elements erhält eigenen Heizkörper-Thermostat

Nutzern des Alarmsystems Gigaset Elements flattert gerade ein exklusives Angebot ins Haus. Der Hersteller lädt sie zu einem „Pre-Launch“ seines neuen Heizkörperreglers ein. Besitzer der Elements-Basisstation können den Thermostatkopf noch vor dem offiziellen Verkaufsstart online bestellen. Wann genau die allgemeine Markteinführung stattfindet, ist noch nicht bekannt. Wohl aber der Preis: Mit knapp 50 Euro soll der Gigaset Thermostat auf ähnlichem Niveau liegen wie zum Beispiel ein FritzDect 301 für die Fritzbox – und wie dieser verwendet er den Funkstandard Dect ULE.

Dass der Regler mit Routern von AVM kompatibel ist, darf allerdings bezweifelt werden. Zumindest bislang ließen sich Elements-Produkte nur an der Funkzentrale von Gigaset anmelden. Auch der Thermostat wird mit der Elements-App am Smartphone eingerichtet. Den entsprechenden Menüpunkt hat das jüngste Software-Update bereits hinzugefügt. In der Produktauswahl gibt es nun den neuen Eintrag „Thermostat“ (siehe Bild oben) und auch die „Thermostat Regeln“ sind unter „Konfiguration“ schon zu finden.

Voraussetzung für den Betrieb aller Elements-Produkte ist die Funkzentrale Elements Base. ©digitalzimmer
Voraussetzung für den Betrieb aller Elements-Produkte ist die Funkzentrale Elements Base.

Dort wird es zum Beispiel möglich sein, den Gigaset Thermostat mit einem Fenstersensor Gigaset Elements Window oder dem Gigaset Elements Universal zu verbinden. Dann drosselt der Regler die Heizung, wenn das Fenster zum Lüften geöffnet wird, und stellt anschließend die alte Temperatureinstellung wieder her. Auch ein Aufheizen beim „Homecoming“ sollte hochstwahrscheinlich möglich sein. Genauso wie der automatische Sparbetrieb beim Verlassen der Wohnung.

digitalzimmer.de meint: Der Ausbau schreitet voran. Gerade hat Gigaset seinen Sicherheitsdienst Smart Care gestartet, nun folgt der Heizungsregler, auf den sicher viele Nutzer warten. Da Funkschalter, Steckdose und Sensoren bereits vorhanden sind, übernimmt das Alarmsystem zunehmend die Aufgaben einer Haussteuerung.

Aufmacherfoto: Gigaset

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.