AVM kündigt einen Funktaster für seine Smarthome-Produkte an. Bild: Hersteller

AVM kündigt Funktaster für die Fritzbox an

AVM kündigt einen Funktaster für die Fritzbox an. Der batteriebetriebene Schalter erinnert im Aussehen an das Modell von Gigaset. Wie dieses funkt er im Standard Dect ULE ist aber für den Einsatz an einer Fritzbox von AVM gedacht. Nach Anmeldung am Router sollen sich dem Taster Smarthome-Vorlagen zuweisen lassen. Damit ist es dann zum Beispiel möglich, beim Verlassen der Wohnung alle Fritz-Steckdosen auf einmal abzuschalten oder einen Heizplan für Abwesenheit zu aktivieren. Der FritzDect 400 kostet rund 35 Euro und soll in den nächsten Tagen erhätlich sein. Also noch rechtzeitig, um die Lichterkette am Weihnachtsbaum damit zu schalten.

Werbung:
AVM-Produkte bei Amazon kaufen

3 Gedanken zu „AVM kündigt Funktaster für die Fritzbox an“

  1. Hallo Frank Oliver,
    ich habe mir gestern den Taster zugelegt und natürlich gleich auseinandergenommen, um zu sehen, ob ich den nicht formschöner installieren kann*.
    Siehe da: auf der Platine steht: GIGASET! So habe ich ein wenig gesurft, ob nicht andere Gigaset-Produkte sich einbinden lassen. so bin ich auf deine Seite gestoßen. Nun zu meiner Frage: hat sich evtl. etwas an der Kompatibilität von Gigaset elements an FRITZ!Box zum guten geändert?

    Viele Grüße
    Volker

    * hier kannst Du sehen, was ich mit „formschöner“ meine:
    https://www.ip-phone-forum.de/threads/avm-best%C3%A4tigt-fehler-in-astronomischem-schaltprofil.296500/#post-2268512

    1. Hallo Volker,
      meines Wissens nach hat sich noch nichts getan. Unsere Elements-Sensoren haben in den letzten Monaten auch kein Firmware-Update erhalten, das auf eine Nachrüstung des Smarthome-Protokolls HAN-FUN schließen lassen würde.

      Ich müsste mal versuchen, sie an einer Fritzbox anzumelden. Allerdings wäre dazu ein Reset der Sensoren auf Werkseinstellungen nötig und diese Möglichkeit habe ich noch nicht gefunden. Aktuell sind alle Elements-Sensoren an einer Basis von Gigaset registriert.

      Viele Grüße aus dem digitalzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.