Tipp: Alexa im Kurzmodus das ständige „ok¡ abgewöhnen. ©digitalzimmer

Alexa per Kurzmodus das „OK“ abgewöhnen

Digitale Assistenten sind manchmal geschwätzig. Es kann nerven, wenn sie jeden Sprachbefehl kommentieren und etwa ausschweifend bestätigen, dass sie gerade das Licht  eingeschaltet haben. Amazons Alexa hält sich hier im Vergleich noch vornehm zurück und quittiert viele Aufgaben mit einem kurzen „Okay“. Wem auch das noch zu viel ist, dem sei der heutige Tipp des Tages ans Herz gelegt.

Den Kurzmodus von Alexa aktivieren

Vor kurzem hat Amazon den sogenannten Kurzmodus von Alexa auch hierzulande eingeführt. Im englischen Sprachraum gibt es diesen „Brief Mode“ schon länger. Er reduziert das Sprachfeedback von Alexa auf ein Minimum. Statt „OK“ wird in der Regel nur ein kurzer Ton abgespielt. Wo es sinnvoll und nötig ist, bleibt die bisherige Ansage aber erhalten. So versichert die Stimme bei einer Temperaturänderung zum Beispiel, dass der Thermostat auch wirklich auf 22 Grad steht („Die Wärme ist auf 22 Grad gestellt“).

Und so wird der Kurzmodus aktiviert: In der Alexa-App für Android oder iOS die Einstellungen öffnen und den ersten Menüpunkt Alexa-Konto auswählen. Dort findet sich ungefähr in der Mitte der Eintrag Alexa-Sprachantworten. Ein Tipp auf die Zeile öffnet die Unterseite für den Kurzmodus. Der Schieber hier muss aktiviert also blau sein, damit Alexa sich kurz fasst.

In den App-Einstellungen ist der Kurzmodus unter „Alexa-Konto“ zu finden. ©digitalzimmer
In den App-Einstellungen ist der Kurzmodus unter „Alexa-Konto“ zu finden. ©digitalzimmer

Über die Weboberfläche alexa.amazon.de geht es auch. Allerdings hat die Browser-Oberfläche noch das alte Design. Darum muss man hier in den Einstellungen ganz nach unten zum Bereich Allgemein scrollen. Der Rest funktioniert genauso wie in der App. Die Auswahl gilt übrigens systemübergreifend. Soll heißen: Nicht nur Echo-Modelle, sondern auch andere Lautsprecher mit Alexa-Sprachsteuerung wie zum Beispiel der Sonos One beherzigen die Einstellung.


10 Alexa-Tipps, die jeder Nutzer kennen sollte. ©digtalzimmer

Mehr Tipps & Tricks. Von Smarthome-Routinen über die Multiroom-Wiedergabe bis zum Löschen der Sprachaufnahmen: Wer weiß, wie’s geht, holt mehr aus der Sprachsteuerung von Amazon heraus. Hier sind 10 Alexa-Tipps, die jeder Nutzer kennen sollte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.