Ring Door View Cam: smarte Klingel für den Türspion

Die smarte Videoklingel von Ring gibt es es jetzt auch für Mietwohnungen. Als Ring Door View Cam kostet sie 200 Euro und ersetzt den Türspion in der Wohnungstür. Bohren oder sonstige Baumaßnahmen sind laut Hersteller nicht nötig. Bei einem Umzug lässt sich die WLAN-Klingel rückstandsfrei entfernen und mitnehmen. Dank einer integrierten Glasoptik funktioniert der Durchblick von innen wie gewohnt. Die Kamera überträgt parallel dazu ihre Aufnahmen zur Ring-App am Smartphone. Für Videoaufnahmen und die Speicherung in der Cloud ist wie bei anderen Modellen des Herstellers ein Abo nötig (ab 30 Euro pro Jahr). Mehr zum Funktionsumfang in unserem Test der Video Doorbell 2. Besonderer Clou: Wer – wie die Dame oben auf dem Bild – nicht den Klingelknopf verwendet, sondern an die Tür klopft, wird trotzdem erfasst. Die Video Door Cam registriert solche Klopfzeichen per Sensor.

Aufmacherfoto: Ring

Werbung:
Ring-Produkte bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.