Apple Music auf Echo-Geräten – jetzt auch in Deutschland

Seit Dezember 2018 ist Apple Music in den USA auf Echo-Geräten von Amazon verfügbar. Nun setzen die Unternehmen ihre Annäherung auch hierzulande fort. Ab sofort kann Alexa auf Musik von Apple zugreifen. Zusammen mit Amazon Music, Spotify und Deezer stehen den Echo-Nutzern also vier Streaming-Dienste zur Verfügung. Wer sprachgesteuert Apple Music hören wollte, musste dafür bislang einen HomePod bemühen – oder Lautsprecher von Ikea oder Sonos über Siri steuern. Mit der Echo-Familie kommen jetzt gleich mehrere preisgünstige Alternativen dazu.

Ein Alexa-Skill stellt die Verbindung zu Apple Music her. ©digitalzimmer

Die Integration geschieht nicht nativ wie bei Amazon Music und Spotify. Apple-Abonnenten müssen einen Skill installieren, wie das bei Deezer der Fall ist. Danach spielt Alexa auf Zuruf Musik ab. Laut Beschreibung im Amazon-Blog (LINK) klappt das mit einzelnen Songs, Alben und Interpreten genauso wie mit  kuratierten Playlisten und Radiostationen à la Beats 1. Die Erfahrungen mit dem Skill von Deezer sind gemischt. Eine Zwei-Sterne-Bewertung auf amazon.de (LINK) stellt ihm kein gutes Zeugnis aus. Bleibt zu hoffen, dass Cupertino die Programmierung besser im Griff hat.

Werbung:
Echo-Produkte auf amazon.de kaufen

Im Gegenzug wäre nun Apple an der Reihe, seine Hardware zu öffnen. Viele Besitzer des HomePod hoffen, dass ihr WLAN-Lautsprecher irgendwann mit weiteren Streaming-Diensten zusammenarbeitet. Das Amazon-Angebot wäre ein naheliegender Kandidat dafür. Im Augenblick kommt Musik vom Online-Versender nur auf Umwegen auf den HomePod: Abonnenten können das Programm via AirPlay vom Smartphone zum Lautsprecher streamen.

Aufmacherfoto: Amazon, Montage: digitalzimmer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.