Tado erlaubt jetzt auch die Steuerung mit Google Home. Bild: Hersteller

Tado erlaubt Steuerung mit Google Home

Tado erlaubt ab sofort die Steuerung mit Google Home. Die smarten Thermostate und Klimaregler aus Deutschland lassen sich nun auch mit dem digitalen Assistenten von Google verbinden. Die Verknüpfung findet wie bei anderen Smarthome-Produkten in der App zum Google Home statt. Besitzer des sprachgesteuerten Lautsprechers wählen dort den Anbieter Tado aus und geben ihre Zugangsdaten zur Tado-Cloud ein. Anschließend erscheinen alle installierten Thermostate in der App und können den gewünschten Zimmern zugeordnet werden. Nun genügt ein Befehl wie „OK Google … den Thermostat im Wohnzimmer auf 21 Grad stellen“, um die gewünschte Aktion auszuführen. Außerdem lässt sich nach der aktuellen Temperatur im jeweiligen Raum fragen. Damit hat Google der Konkurrenz von Amazon sogar etwas voraus: Mit dem Alexa-Skill von Tado lassen sich bislang keine Temperaturen abfragen. Unseren ausführlichen Vergleich der beiden Systeme gibt es übrigens hier.

Aufmacherfoto: Tado

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.