Das neue Sonoro Relax mit Multiroom-Funktion. Bild: Hersteller

Sonoro baut sein Multiroom-Sortiment aus

Die Multiroom-Familie von Sonoro bekommt Zuwachs. Nach dem kompakten WLAN-Radio Stream (wir berichteten) stellt der Hersteller aus Neuss zwei weitere Modelle vor: Meisterstück und Relax. Beide tragen wieder das typische grafische Farbdisplay – mit einer Anzeige, die sich automatisch an die Raumhelligkeit anpasst. Das Meisterstück ist mit fünf Lautsprechern bestückt, die von ebenso vielen digitalen Endstufen angetrieben werden. Ein integrierter Subwoofer mit strömungsoptimiertem Bassreflexrohr soll für einen besonders kraftvollen Sound sorgen.

Das 57 Zentimeter breite „Meisterstück“ kann auch größere Räume beschallen. Bild: Sonoro
Das 57 Zentimeter breite „Meisterstück“ kann auch größere Räume beschallen. Bild: Sonoro

Externe Quellen, die an ein Meisterstück angeschlossen sind, überträgt die Streaming-Technik auf bis zu fünf kompatible Multiroom-Player. Das gilt für Fernsehton per Digitaleingang genauso wie für Bluetooth-Musik oder Speichermedien am USB-Port. Auch Musik vom Plattenspieler Sonoro Vinyl lässt sich auf diese Weise in andere Räume schicken. Hinzu kommen CD-Laufwerk, Internetradio, digitaler Rundfunk (DAB+), DLNA und Spotify Connect.

Eine vergleichbare Quellenvielfalt bietet auch das kleinere Modell. Mit etwas mehr als 18 Zentimetern Breite und rund 22 Zentimetern Tiefe ist das Sonoro Relax eher für den Einsatz im Schlafzimmer gedacht. Dort kommen auch die zusätzlichen Funktionen zur Geltung, die ihm seinen Namen geben. Ähnlich wie auf dem Sonoro CD 2 (hier unser Test) gibt es vorinstallierte Meditations- und Entspannungsmusik. Naturklänge und sogenannte Fantasiereisen sollen beim Einschlafen helfen und Alltagsstress abbauen. Für einige der Programm zeichnet der Buchautor, spirituelle Lebensberater und Diplom-Psychologe Robert Betz verantwortlich.

Kompaktes Multiroom-Radio fürs Schlafzimmer: das Sonoro Relax. Bild: Hersteller
Kompaktes Multiroom-Radio fürs Schlafzimmer: das Sonoro Relax. Bild: Hersteller

Beide Modelle werden entweder direkt am Gerät bedient, über eine Fernbedienung oder die herstellerübergreifende Streaming-App Undok. Das Sonoro Meisterstück kostet 1000 Euro und ist in den Farben Schwarz, Weiß und Silber erhältlich. Das Sonoro Relax gibt es für rund 350 Euro in Schwarz, Weiß, Silber und Rot.

digitalzimmer.de meint: Sonoro Stream, Relax und Meisterstück bilden kein Multiroom-System im klassischen Sinn. Die Geräte können zwar gemeinsam musizieren, sind aber eigentlich Solisten für bestimmte Einsatzgebiete. Das Stream macht mit seiner wasserdichten Fernbedienung im Bad eine gute Figur. Das Relax fühlt sich im Schlafzimmer wohl und das Meisterstück im Wohnzimmer als Ersatz für die Stereoanlage. Wer Apps nicht mag, kann sie weitgehend ohne Smartphone bedienen – mit Tasten am Gerät. Das ist ein Vorteil gegenüber reinrassigen Multiroom-Lautsprechern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.