Philips Hue: Buntes Licht spart Energie

Farbiges Licht zum Stromsparen? Auf diese Möglichkeit weist Signify, Hersteller des Philips-Hue-Systems, in einer aktuellen Pressemitteilung hin (Link). Der Effekt hängt damit zusammen, dass moderne LED-Lampen keine fixe Leistungsaufnahme haben. Der Wert in Watt schwankt abhängig von der Helligkeit und – bei farbfähigen Leuchtmitteln – außerdem von der gewählten Tönung. Deshalb nennen viele Hersteller in den technischen Daten einen Wert für weißes Licht. Bei Philips Hue ist es Warmweiß mit 2700 Kelvin.

Energieeinsparung um bis zu 75 Prozent

Gleichzeitig schwankt die Lichtausbeute. Mit kaltweißem Licht erreichen viele Lampen ihre höchste Helligkeit, weshalb Philips Hue die maximale Leuchtkraft bei einer recht kühlen Einstellung von 4000 Kelvin angibt. Diesen Zusammenhang habe ich vor einiger Zeit schon mal in einem eigenen Beitrag thematisiert.

Rückgang des Energieverbrauchs einer gedimmten Hue-Lampe mit 4000K. Bild: Signify

Die Aussage in der Pressemitteilung, eine Reduzierung der Helligkeit um 50 Prozent, könne 75 Prozent Energie sparen, ist deshalb mit Vorsicht zu genießen. Sie bezieht sich auf eine Hue White und Color Ambiance E27 mit 1100 Lumen, deren Farbtemperatur auf 4000 Kelvin eingestellt ist. Ich persönlich kenne niemanden, der diese Lampe in der genannten Einstellung betreiben würde, weil stark gedimmtes kaltweißes Licht mit 4000 K recht fahl wirkt.

Farbe bringt noch deutlich mehr
Schon die Standardszenen bieten laut Hersteller viel Einsparpotenzial. Bild: Signify

Zum Glück lässt sich die Stimmung aber retten, indem man auf andere Farben ausweicht, worauf Signify ebenfalls hinweist. Rotes und grünes, vor allem aber blaues Licht benötigen deutlich weniger Energie als eine weiße Einstellung (siehe großes Bild oben). Das macht sich schon bei den Standardszenen des Systems bemerkbar. So kommen Sonnenuntergang Savanne und Frühlingsblüten laut Hersteller mit weniger als 30 Prozent aus. Die Tropendämmerung lässt den Wert auf 18% und Nordlichter sogar auf 12 % sinken.

Die eher dunklen Szenen aus der Galerie der Hue-App sollen echte Sparmeister sein. Bild: Signify

Wem das Polarblau und Grün für kalte Winterabende zu frostig erscheint, der kann Alternativen in der App-eigenen Hue Lichtszenen Galerie finden. Die rotviolette Lichtstimmung Galaxie aus dieser Sammlung etwa soll auch nur 12 Prozent benötigen. Erfreulich für mich: Sie dient bei uns schon länger als Fernsehbeleuchtung.

Aufmacherbild: Signify

Werbung:
Philips Hue bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.