Philips bringt neue Hue-Apps und Outdoor-Lampen. Bild: Hersteller

Philips bringt neue Hue-Apps und Outdoor-Lampen

Philips lässt Hue ins Freie. Wie das Online-Magazin 9to5Mac berichtet, sollen zum Sommer 2018 die ersten eigenen Outdoor-Lampen für das drahtlose Lichtsystem von Philips erscheinen. Damit hätten Nutzer endlich eine Alternative zum Osram-Sortiment, dessen wetterfeste Leuchtmittel zwar an einer Hue-Bridge funktionieren aber nicht komplett integriert sind. Die Garden-Spots und Garden-Poles von Osram stehen beispielsweise nicht für eine Steuerung mit Apple HomeKit zur Verfügung. Auch kommt es im Digitalzimmer gelegentlich vor, dass Lightify-Leuchtmittel in der Hue-App als „nicht erreichbar“ angezeigt werden. Mit Außenleuchten von Philips sollten diese Einschränkungen der Vergangenheit angehören. Selbst ein Open-Air-Kino mit dem Surround-Licht von Hue Entertainment ist damit im Prinzip möglich.

Darüber hinaus hat Philips neue Apps angekündigt. Eine Neuauflage der Hue-App für Android und iOS soll im zweiten Quartal 2018 den beliebten „Color Picker“ zum Aufnehmen von Farben zurückbringen. Er war beim Update im April 2016 gestrichen worden. Außerdem sind Computerprogramme für Windows 10 und macOS High Sierra (10.13.) geplant. Die neue Software soll Bildschirminhalte wie zum Beispiel YouTube-Videos analysieren und mit den Lampen synchronisieren. Auch hier lässt Hue Entertainment also schon mal grüßen.

Update vom 11. Januar 2018: Philips hat die Neuerungen inzwischen auch offiziell mit einer Pressemitteilung bestätigt.

Aufmacherfoto: Philips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.