Archiv der Kategorie: News

Produkt-News, Trends und andere Neuheiten zum Thema Smarthome. Sortiert nach ihrem Erscheinungsdatum.

Livisi: Ende der Smarthome-Dienste und lokaler Betrieb

Manche Nutzer von Livisi hatten die Hoffnung auf Informationen schon aufgegeben: Seit Ende 2020 hängt das Smarthome-System (ehemals Innogy/RWE) in der Schwebe. Der Online-Shop für Geräte ist geschlossen, die Zukunft ungewiss. In einem Newsletter vom Mai 2021 machte das Unternehmen wenig Hoffnung auf eine baldige Änderung des Zustands. Doch nun gibt es Neuigkeiten. Livisi stellt … Livisi: Ende der Smarthome-Dienste und lokaler Betrieb weiterlesen

Samsung lässt den SmartThings-Hub verschwinden

Endlich eine Funkzentrale im Smarthome weniger – wenn sich bewahrheitet, was Samsung auf der CES in Las Vegas angekündigt hat. Die Koreaner wollen die Steuerfunktionen ihres SmartThings-Hubs in andere Hausgeräte integrieren. Konkret handelt es sich um „ausgewählte Smart-TVs, Monitore und Kühlschränke“, die im Laufe des Jahres 2022 verfügbar sein sollen. Damit würden sich Lampen, Thermostate … Samsung lässt den SmartThings-Hub verschwinden weiterlesen

CES 2022: jede Menge Matter-Nachrichten

Der Smarthome-Standard Matter scheint ein Trendthema auf der CES 2022 zu werden. Die Elektronikmesse in Las Vegas hat offiziell noch gar nicht begonnen, da trudeln bereits die ersten Nachrichten ein. Arlo hat Unterstützung angekündigt, LG macht alle Fernseher des neuen Baujahrs kompatibel und Sengled denkt laut Medienberichten über entsprechende Leuchtmittel nach (LINK). Was davon wirklich auf den deutschen Markt kommt, muss sich zeigen. Erfahrungsgemäß schaffen es nicht alle CES-Ankündigungen über den großen Teich. Allen Matter-Interessierten empfehle ich aber meine Webseite matter-smarthome.de. Dort gibt es einen regelmäßig aktualisierten News-Blog – auf Deutsch und auf Englisch.

Aufmacherbild: LG Electronics

Neuauflage: Das HomeKit-Buch von Matthias Petrat

Über das E-Book von Matthias Petrat habe ich hier im Blog schon einige Male geschrieben, etwa hier und hier. Im Laufe der Zeit hat es sich zu einer Art „Missing Manual“ für die Haussteuerung mit Apple HomeKit-entwickelt. Weil es liefert, was der Systemerfinder selbst offenbar nicht auf die Reihe kriegt: einen einigermaßen vollständigen Funktionsüberblick zur … Neuauflage: Das HomeKit-Buch von Matthias Petrat weiterlesen

Twinkly-Lichterketten unterstützen jetzt HomeKit

Die WLAN-Lichterketten von Twinkly unterstützen jetzt HomeKit. Pünktlich zur Saison spendiert der Hersteller seinem weihnachtlichen LED-Schmuck ein Firmware-Update, das ihn kompatibel mit der Apple-Schnittstelle macht. Wer ein Modell der zweiten Twinkly-Generation – oder neuer – besitzt, kann seine App am iPhone auf Version 3.3 aktualisieren und anschließend eine neue Firmware (v. 2.8.3) installieren. Danach lässt sich HomeKit in den Einstellungen der Lichterkette aktivieren. Die App zeigt einen Code am Bildschirm an, der wie üblich bei der Integration in HomeKit hilft.

Über die Apple-Haussteuerung lassen sich Farben einstellen, die LEDs gemeinsam dimmen und ein- oder ausschalten. Für Animationen oder Lichtmuster, die Spezialität von Twinkly (hier der ausführliche Test), ist weiterhin die App des Herstellers zuständig.

Elektrokamin von Kalfire: die Alternative zum Verbrenner

Elektromobilität ist im Kommen. Doch wenn es ums Befeuern der heimischen vier Wände geht, fährt kaum jemand auf Elektrokamine ab. Da liegen Verbrenner weit vorne in der Gunst. Der Kalfire E-One könnte das ändern. Teilt er doch die Vorteile des Elektromotors: Er stinkt und schmutzt nicht, stößt weder Feinstaub noch CO2 oder andere Emissionen aus. … Elektrokamin von Kalfire: die Alternative zum Verbrenner weiterlesen

Conrad Connect stellt den Betrieb ein

Conrad Connect stellt den Betrieb ein. Am 16. Dezember 2021 werden die Server der IoT-Plattform abgeschaltet, hat der Anbieter heute seinen Kunden per E-Mail mitgeteilt. Schon jetzt können keine weiteren Geräte, Services und Addons mehr hinzugebucht werden. Auch das Upgrade auf ein kostenpflichtiges Abonnement ist nicht mehr möglich. Ab 16.12. sind die Konten dann geschlossen, alle Daten werden unwiderruflich gelöscht. Eventuell im voraus bezahlte Gebühren für ein Jahresabo erstattet Conrad Connect zurück.

Wer sein Smarthome mit Conrad Connect automatisiert, muss sich also ranhalten. Er hat etwas mehr als einen Monat Zeit, um Lampen, Thermostate und andere Geräte auf eine alternative Lösung wie IFTTT umzuziehen. Offenbar ist es dem Tochterunternehmen von Conrad Electronic nicht gelungen, ein tragfähiges Geschäftsmodell mit zahlenden Abonnenten aufzubauen. Nach dem Start des ursprünglich kostenlosen Angebots im Frühjehr 2016 hatte man immer wieder versucht, ein Gebührenmodell einzuführen – mal die Preisschraube angezogen und dann die Abopreise wieder gesenkt. Allen verbliebenen Kundinnen und Kunden empfiehlt Conrad Connect nun die kostenlose App von Home Connect Plus als Alternative.

Aufmacherbild: Conrad Connect

Nuki: Smartlock 3.0 und neue Pro-Version

Das Wichtigste zuerst: Von Nuki gibt es künftig nicht nur einen Türschloss-Antrieb, sondern zwei. Die bisherige Ausführung wird vom Smart Lock 3.0 und dem Smart Lock 3.0 Pro abgelöst. Beide Versionen sind am Aussehen zu erkennen: Das Gehäuse des günstigeren Smart Lock 3.0 (149 Euro) besteht komplett aus weißem Kunststoff. Das Pro-Modell für 249 Euro … Nuki: Smartlock 3.0 und neue Pro-Version weiterlesen