Orto: Diese App erzeugt Kurzbefehle für Sonos. ©digitalzimmer

Orto: Diese App erzeugt Siri-Kurzbefehle für Sonos

Kurz nach meinem Beitrag über das Anlegen von Siri-Kurzbefehlen für Sonos-Geräte ist eine iPhone-App dafür erschienen: Orto erzeugt mit wenigen Handgriffen die nötigen Befehle. Die Programmierung besteht aus nur drei Schritten. Erst in der App einen Musik-Favoriten auswählen, dann den gewünschten Lautsprecher und zum Schluss die Lautstärke festlegen. Ein Tipp auf die Schaltfläche „Add to Siri“ öffnet das Fenster zum Aufnehmen von Sprachbefehlen. Danach spielt Apples digitale Assistentin auf Kommando das gewünschte Musikprogrammm ab. Und zwar auf allen Sonos-Geräten, ob sie Airplay 2 unterstützen oder nicht.

Nach dem Start benötigt die Orto-App als Erstes Zugriff auf das Sonos-Konto. ©digitalzimmer
Nach dem Start benötigt die Orto-App als Erstes Zugriff auf das Sonos-Konto. ©digitalzimmer

Obendrein steht der Kurzbefehl in der gleichnamigen iOS-App von Apple zur Verfügung. Er lässt sich dort in anderen Kurzbefehlen verwenden, um beispielsweise das Multiroom-System zusammen mit HomeKit-Szenen zu steuern. Dann stellt Siri passend zur Musik auch gleich das Licht ein oder schaltet die Lautsprecher beim Verlassen der Wohnung ab. Voraussetzung: Auch Orto benötigt eine Verbindung zum Sonos-Konto. Wie der zuvor beschriebene Weg über IFTTT nutzt die App den Internet-Zugang der Lautsprecher.

Der Kurzbefehl von Orto lässt sich auch in Apples gleichnamiger App verwenden. ©digitalzimmer
Der Kurzbefehl von Orto lässt sich auch in Apples gleichnamiger App verwenden. ©digitalzimmer

Macht Orto die Steuerung mit IFTTT also überflüssig? Nicht ganz. Der Funktionsumfang der App beschränkt sich wie gesagt auf das Abrufen eines Favoriten in der gewünschten Lautstärke. Wiedergabefunktionen wie Play / Pause oder der Titelsprung stehen in Orto nicht zur Verfügung. Auch die Auswahl einzelner Lautsprecher geht in IFTTT leichter von der Hand. Der Online-Dienst bietet alle installierten Sonos-Geräte separat an, auch wenn sie gruppiert sind. In der Orto-App erscheint dann nur die Gruppe. Das bedeutet: Um einzelne Player per Kurzbefehl ansprechen zu können, muss die Spielgemeinschaft in der Sonos-App zuerst aufgelöst werden.

digitalzimmer.de meint: Wer sich nicht mit Webhooks auf IFTTT herumschlagen will, ist bei Orto an der richtigen Adresse. Die App macht das Programmieren von Kurzbefehlen für Sonos-Geräte leicht und funktioniert nach den Erfahrungen im digitalzimmer gut. Ein App-Preis von 2,29 scheint für so viel Arbeitsersparnis angemessen. Wer sparen will oder mehr Kontrolle über das Multiroom-System benötigt, greift weiter zu IFTTT. Der Umweg über den Online-Dienst ist kostenlos und dürfte es wohl auch bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.