Der neue Eve Button und die zweite Generation des Eve Room von Elgato. Bild: Hersteller

Elgato: neue Eve-Produkte für HomeKit

Elgato erweitert sein Eve-Sortiment mit Produkten für Apple HomeKit. Jüngster Neuzugang ist der Eve Button (oben links im Bild). Der Funktaster lässt sich mit drei Funktionen belegen. Je nach Art und Länge des Fingerdrucks löst er die gewünschte Aktion aus. So kann der kurze Druck auf die Sensorfläche eine Szene aktivieren, ein Doppeltap macht sie wieder aus. Und der lange Tastendruck schaltet beispielsweise die Nachtbeleuchtung ein, die nach 10 Minuten von alleine wieder erlöscht. Zur Konfiguration empfiehlt Elgato in seinem Blog die Home-App von Apple, weil die Zuweisung von Tastenfunktionen in der Eve-App aktuell noch nicht möglich ist.

Der Eve Button ist ein drahtloser Bluetooth-Taster für HomeKit. Bild: Elgato
Der Eve Button ist ein drahtloser Bluetooth-Taster für HomeKit. Bild: Elgato

Wie alle Produkte der Serie nimmt auch der neue Eve Button per Bluetooth Low Energie (BLE) Kontakt zum iOS-Gerät oder dem Apple TV auf. Eine Bridge, wie sie zum Beispiel die Hue-Taster von Philips benötigen, entfällt damit. Allerdings setzt der Button ein iPhone, iPad, oder iPod touch mit mindestens iOS 11.2 voraus – oder ein Apple TV auf dem ebenfalls das neueste Betriebssystem (tvOS 11) läuft. Ältere Geräte wie zum Beispiel ein stationäres iPad mit iOS 10 als Smarthome-Zentrale scheiden aus. Der Eve Button ist ab sofort für rund 50 Euro auf Amazon oder Elgato.com erhältlich.

Werbung:
Elgato Eve bei Amazon kaufen

Im März folgt dann die Neuauflage des Raumsensors Eve Room (im Bild ganz oben rechts). Wie der Button kommt er im selben eleganten Aluminium-Design daher, das mit dem Eve Degree im letzten Jahr eingeführt wurde. Weiterer Unterschied zum mehr als doppelt so großen Vorgänger: Ein E-Ink-Display zeigt konstant die Messwerte an. So ist kein Griff zum Smartphone nötig, um über Luftqualität, Temperatur und Feuchtigkeit informiert zu sein. Wie das bisherige Modell misst der Sensor die Konzentration von flüchtigen organischen Verbindungen, sogenannten VOCs in der Luft. Weil diese Messung vergleichsweise viel Energie benötigt, hat Elgato den Eve Room mit aufladbarer Batterie ausgestattet. Sie lässt sich über einen USB-Anschluss an der Rückseite auftanken. Die anderen Produkte im neuen Formfaktor nutzen dagegen austauschbare Lithium-Knopfzellen der Type CR2032.

Der neue Eve-Room besitzt ein energiesparendes E-Ink-Display. Bild: Elgato
Der neue Eve-Room besitzt ein energiesparendes E-Ink-Display. Bild: Elgato

Der Eve Room im schicken Metallgehäuse soll im März 2018 auf den Markt kommen und dann bei Elgato, Amazon und Apple erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung steigt gegenüber dem aktuellen Modell um 20 Euro auf 99,95 Euro.

digitalzimmer.de meint: Fast 100 Euro für einen Raumsensor sind ein Wort. Dafür bietet Elgato aber auch High-Tech auf kleinstem Raum. Der integrierte VOC-Sensor misst nicht einfach den CO2-Gehalt, sondern erfasst Schadstoffe in der Luft. Dazu können zum Beispiel Gerüche und Zigarettenrauch gehören. Hinzu kommt das ständig ablesbare Display mit elektronischer Tinte – für batteriebetriebene Geräte im Smarthome eine Seltenheit.

Aufmacherfoto: Elgato

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.