Denon Home 550: Atmos-Soundbar für das Heos-System

Die Denon Home Sound Bar 550 erweitert das Multiroom-System Heos um einen kompakten TV-Lautsprecher. Wie die drei bereits erhältlichen Funkboxen der Serie trägt er eine neue Designhandschrift. Mit Denon Home verabschiedet sich das Unternehmen von den gesachwungenen Gehäusen der frühen Jahre und setzt auf gerade Linien mit abgerundeten Kanten. Hinzu kommt ein berührungsempfindliches Bedienfeld auf der Oberseite, das automatisch aufleuchtet, sobald eine Hand sich nähert.

Die normalerweise dunkle Bedienleiste leuchtet bei Annhäherung auf. Bild: Hersteller

Über die Sensorflächen sind Funktionen wie Play/Pause, Mute und die Lautstärke regelbar. Außerdem erlauben sie Titelsprünge, ohne die mitgelieferte Fernbedienung in die Hand nehmen zu müssen. Trotz der überschaubaren Länge von 65 Zentimetern soll die Denon Home Sound Bar 550 raumfüllenden Surround-Sound mit dreidimensionalen Effekten liefern. Sechs Lautsprecher und die Audioformate Dolby Atmos / DTS:X greifen ihr dabei unter die Arme.

Wie die Sonos Arc verfügt auch sie über einen modernen HDMI-Anschluss mit eARC (Enhanced Audio Return Channel), der solche Signale zuverlässig vom TV empfangen kann – wichtig für Streaming-Dienste wie Netflix, die als eigene App auf dem Fernseher laufen. Anders als das Sonos-Pendant hat die Soundbar 550 aber zusätzlich einen HDMI-Eingang, mit dem sich Zuspieler wie Satelliten-Receiver oder Blu-ray-Player auch direkt an den Lautsprecher anschließen lassen.

Werbung:
Denon-Home-Lautsprecher bei Amazon kaufen
Familienfoto: alle vier Lautsprecher der Denon-Home-Serie auf einen Blick. Bild: Hersteller

Zusammen mit den Modellen Denon Home 150, 250 und 350 umfasst die Serie künftig vier WLAN-Lautsprecher. Alle integrieren sich nahtlos in das Heos-System, sind also mit zahllosen Geräten von Denon und Marantz kombinierbar. Streaming-Dienste wie Spotify, Amazon Music HD und Tidal bringen Musik direkt auf die Geräte.

Außerdem wird die Wiedergabe von iPhone & Co. mit AirPlay 2 unterstützt. Mikrofone für die Alexa-Sprachsteuerung hat Denon ebenfalls schon eingebaut. Sie warten aber noch auf ihre Aktivierung. Ein Software-Update im Frühjahr soll sie „scharf“ schalten – sofern der Nutzer das will. Fans der digitalen Assistentin können ihre Heos-Geräte aber jetzt schon per Skill mit Alexa verbinden und über einen Echo-Lautsprecher von Amazon steuern.

Der Verkauf der Home Sound Bar 550 beginnt laut Hersteller im Februar 2021 – über die Denon-Webseite (LINK), Fachhändler und die bekannten Online-Shops. Der Preis liegt bei 650 Euro.

Aufmacherbild: Sound United / Denon


Smarthome-Suchbaum

Smarthome-Kaufberatung zum Durchklicken: Der interaktive Smarthome-Suchbaum von digitalzimmer.de führt Schritt für Schritt durch den Geräte-Dschungel. Er hilft bei der Auswahl unter vielen hundert Smarthome-Produkten. Einfach den Pfeilen im Suchbaum folgen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.