Ausprobiert: Airplay über Powerline-Adapter

Der Netgear XAU2511 sieht aus wie ein ganz gewöhnlicher Powerline-Adapter. Er bringt zum Beispiel PC, Fernseher oder ein anderes Gerät ins Internet, indem er sich übers Stromnetz mit dem heimischen Router verbindet. Mehr zum Thema in unserem Video Powerline in 100 Sekunden. Aber der Netgear kann noch mehr: Als sogenannte „Powerline Musik Stream Box” stellt er eine Verbindung zu Stereoanlagen oder Aktiv-Boxen her. Apple-Geräte wie iPhone, iPad oder der iPod touch können ihre Musik danach per WLAN zum Adapter schicken. Er verhält sich wie ein Airplay-Empfänger im Netzwerk. Wie gut das klappt, haben wir in einem mehrtätigen Test ausprobiert.

Netgear_XAUB2511
Der Powerline-Adapter Netgear XAUB2511 empfängt AirPlay-Musik über die Steckdose.

Installation des XAU2511
Wie jeder Powerline-Adapter benötigt auch der Netgear ein Gegenstück – einen zweiten Adapter in der Nähe des Routers, der mit diesem per Netzwerk-Kabel verbunden ist. Dabei muss es sich um kein Modell von Netgear handeln: Der XAU2511 verwendet zur Vernetzung den internationalen Standard HomePlug AV (IEEE 1901), den auch andere Hersteller wie AVM (Fritz!Powerline) oder Devolo (dLAN) unterstützen. Das heißt: Der Netgear-Adapter kann sich in vorhandene HomePlug-Netzwerke integrieren. Im Test spielte er problemlos mit einem Fritz!Powerline 510e und einem dLAN 500AV plus zusammen. Wer noch keine Powerline-Adapter besitzt, kann den XAU2511 auch im Paket mit einem XAV1601 kaufen. Das Set trägt den Namen XAUB2511-100GRS und kostet rund 130 Euro. Solo ist der XAU2511 für knapp 100 Euro zu haben.

Die Installation läuft wie bei allen Powerline-Adaptern neueren Datums ab: Der Netgear kommt in eine freie Steckdose, idealerweise in der Nähe der HiFi-Anlage. Besteht die Anlage aus mehreren Komponenten und benötigt eine Mehrfach-Steckdosenleiste, kommt der Adapter in die Wandsteckdose und die Leiste in den Adapter – nicht umgekehrt, da sonst die Qualität der Datenübertragung leidet. Nun werden innerhalb von zwei Minuten die Verschlüsselungstasten am XAU2511 und an einem weiteren Adapter im Netzwerkwerk gedrückt. Ist das Powerline-Netzwerk bereits mit einem selbst festgelegten Passwort verschlüsselt, funktioniert diese automatische Verbindung nicht immer. Dann muss die Software von der mitgelieferten CD ‚ran – oder die komfortablere Version Netgear Genie, die es als Download im Internet gibt. Mit Hilfe des Programms lässt sich das Passwort von Hand eingeben und so der Adapter in das Powerline-Netzwerk einklinken.

Verbindung mit der Stereoanlage
Die Musikanlage wird über ein mitgeliefertes Kabel mit dem USB-Anschluss an der Unterseite des XAU2511 verbunden. Das Adapterkabel verfügt über zwei Tonausgänge: eine Mini-Klinkenbuchse (3,5 mm) für aktive PC-Lautsprecher oder Kopfhörer und die klassischen rot-weißen Clinch-Stecker. Letztere passen zum Beispiel an den AUX-Eingang jedes Stereoverstärkers. Einen Digitalausgang wie die Apple-Station Airport Express besitzt der Netgear-Adapter nicht.