Wiz nutzt Lampen als Bewegungssensor

Lichtquellen, die sich bei einer Bewegung von selbst einschalten, sind ein alter Hut? Nicht, wenn man sie so umsetzt wie Wiz. Das Signify-Unternehmen (Link) kombiniert keine Lichter mit Bewegungssensoren. Die Lampen selbst sind der Sensor. Genauer gesagt: Zwei Exemplare pro Raum übernehmen diese Aufgabe. Denn um die neue Funktion SpaceSense zu aktivieren, müssen mindestens zwei Leuchtmittel von Wiz im Zimmer installiert sein.

Mit der Funktion kommt Ende September auch eine neue Wiz-App. Bild: Hersteller
SpaceSense erkennt Änderungen im WLAN-Empfang

Eine Lampe sollte sich möglichst mittig im Raum befinden, die andere eher am Rand, aber mindestens zwei Meter davon entfernt. Das Duo genügt, um kleinste Veränderungen im Funksignal festzustellen. Wiz verwendet WLAN für die Verbindung seiner Leuchtmittel zum Router. Das WLAN-Signal wird von den Wänden reflektiert und abgeschwächt, wenn es auf Hindernisse stößt. Bewegt sich ein Mensch durch den Raum, dämpft er das Signal und hinterlässt kleinste Spuren im Wellenmuster. Mit einem intelligenten Algorithmus gelingt es Wiz, diese Änderungen aufzuspüren und daraus auf Bewegungen zu schließen.

Funktioniert mit Modellen ab Herbst 2021

Die Signalverarbeitung findet lokal auf den WLAN-Lampen statt, wodurch laut Hersteller keine Bewegungsprofile in die Cloud übertragen werden. Der Datenschutz sei immer gewährleistet. Wegen der benötigten Rechenleistung funktioniert die Bewegungserkennung nur mit relativ jungen Produkten. Die meisten seit September 2021 von Wiz eingeführen Beleuchtungslösungen sollen mit SpaceSense kompatibel sein. Außerdem WLAN-Produkte der Marke Philips Smart LED und anderer Leuchtmittel mit der Funktion „Wiz connected“. An einer Lösung für ältere Wiz-Produkte, die über Bluetooth-Funk verfügen, werde gearbeitet, heißt es.

Die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung ist einstellbar. Bild: Hersteller

Um SpaceSense zu aktivieren, ist die neue Wiz-App der 2. Generation nötig, die voraussichtlich Ende September erscheint. In ihr gibt es auch Einstellungen für die Bewegungsempfindlichkeit – damit Haustiere nicht einfach im Vorbeilaufen das Licht einschalten.

Aufmacherbild: Wiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.