Hue Gradient Lightstrip

Neuer Hue-Lightstrip für echte Ambilight-Effekte

Die Hue Sync-Box macht aus jedem Fernseher einen Ambilight-TV. Nun ja, zumindest fast, denn ein Alleinstellungsmerkmal der ab Werk illuminierten Philips-TVs war immer ihre deutlich differenziertere Beleuchtung. Die LEDs auf der Fernseherrückseite können eine Vielzahl von Farben gleichzeitig darstellen – und damit den Bildschirminhalt besser widerspiegeln als ein Hue-System mit seinen Leuchten. Doch dieser Technologievorsprung endet am 6. Oktober 2020. Dann beginnt der Verkauf des Hue Play Gradient Lightstrip.

Mit individuell ansteuerbaren LEDs kann der Strip mehrere Farben darstellen. Bild: Hersteller
Dreiseitiges Ambilight zum Nachrüsten

Der neue Leuchtstreifen ist ausschließlich für den Einsatz am TV gedacht. Drei Längen stehen zur Wahl, passend für Bilddiagonalen von 55 bis 85 Zoll. Entsprechend gibt es auch drei Preise: 180, 200 und 230 Euro. Laut ersten Informationen ist die gesamte Strecke ist bei allen drei Varianten in sieben Leuchtsegmente aufgeteilt, die sich individuell ansteuern lassen. Mitgelieferte Klebehalterungen befestigen den LED-Strip auf der Rückseite des Fernsehers. Der Lightstrip erstreckt sich damit über drei Seiten des Bildschirms und simuliert quasi ein dreiseitiges Ambilight (großes Bild oben).

Zum Betrieb ist außerdem eine Hue-Bridge nötig und ein Gerät, das die Synchronisation mit dem Bildschirm übernimmt. Das kann statt der Hue Play HDMI Sync Box auch das Desktop-Programm des Hue-Herstellers sein. Die kostenlose Software Hue Sync koppelt Lampen an Videos und Spiele, die auf einem Mac-Computer oder Windows-PC laufen (mehr dazu hier).

Selbstklebende Halterungen befestigen den Hue Play Gradient Lightstrip am TV. Bild: Hersteller

Damit geht der Wettbewerb Hue Sync-Box gegen Ambilight in eine neue Runde. Viele Hue-Fans, die keinen Philips-TV zu Hause haben, warten auf so eine Lösung. Das zeigen die Anfragen in einschlägigen Foren und Facebook-Gruppen. Wie nahe der Lightstrip dem originalen Ambilight letztendlich kommt, hängt auch von der Zahl der LED-Segmente ab. Fernseher mit integrierten Leuchtdioden könnten dabei weiterhin im Vorteil sein. Ein Testgerät aus dem letzten Jahr (50PUS8804) hatte zum Beispiel zwölf solche Gruppen, verteilt auf drei Seiten seines 50-Zoll-Bildschirms. Aber nicht jeder möchte sich schließlich wegen der Lightshow gleich ein neues TV-Gerät kaufen.

Aufmacherbild: Signify

Werbung:
Philips Hue bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.