Heos 1: Multiroom-Box mit Akku zum Anstecken

Auf diesen Funklautsprecher haben viele Besitzer des Multiroom-Audiosystems von Denon schon gewartet. Für andere könnte der Heos 1 ein Grund zum Einsteigen sein. Denn wenn die WLAN-Box im Juni auf den Markt kommt, bietet sie gleich mehrere Funktionen, die es in dieser Kombination bislang nicht gibt. Zwar liefern Sonos und Teufel ebenfalls Modelle, die den Aufenthalt im Badezimmer bei hoher Luftfeuchtigkeit vertragen (Play:1, Raumfeld One S). Bose hat einen Akku-Lautsprecher im Programm, den man auf Balkon oder Terrasse mitnehmen kann (SoundTouch Portable). Und Bluesound-Player können mit USB-Sticks für den Empfang von Bluetooth-Musik fit gemacht werden. Aber alles auf einmal?

Das Go Pack mit Akku für den Heos 1 mit schwarzem Gehäuse. Bilder: Denon
Das Go Pack mit Akku für den Heos 1 mit schwarzem Gehäuse. Bilder: Denon

Der Heos 1 (rund 250 Euro) braucht dazu nur das optionale Go Pack (knapp 100 Euro), schon soll er in fast allen Lebenslagen musizieren. Das Go Pack enthält einen Lithium-Ionen-Akku mit Ladeanzeige, der laut Denon bis zu sechs Stunden lang Strom liefert. Es wird als zusätzlicher Sockel am Gehäuse befestigt, ein abnehmbarer Schraubdeckel am Boden des Heos 1 gibt die zur Verbindung nötigen Kontakkte frei. Sockel wie Lautsprecher sind in den Heos-Farben Schwarz oder Weiß erhältlich. Der Look unterscheidet sich etwas von den bisherigen Modellen (siehe Test), weil Denon feuchtigkeitsresistente Metallgitter zur Abdeckung der Membranen verwendet. In der weißen Ausführung schimmert das Lochblech silbern, am schwarzen Lautsprecher hat es einen Bronzeton. Die bereits erhältlichen  Heos 3, 5 und 7 sind dagegen mit weißem oder schwarzem Stoff bespannt.

Spritzwasserschutz und Bluetooth-Dongle aus dem Go Pack zum Heos 1. Bild: Denon
Spritzwasserschutz und Bluetooth-Dongle aus dem Go Pack zum Heos 1. Bild: Denon

Denon hat aber noch mehr unternommen, um das Gehäuse vor Feuchtigkeit zu schützen. Zum Go Pack gehört gehört ein T-förmiger Gummideckel, der bei Bedarf die rückwärtigen Anschlüsse abdichtet. Er verhindert, dass im Regen oder während einer Poolparty Tropfen ins Gerät gelangen. Laut Hersteller erreicht der Lautsprecher damit den International Protection Code IPx4, was allseitigem Spritzwasserschutz entspricht. Ins Becken fallen sollte der Heos 1 also trotzdem nicht. Weiterhin im Paket: ein Bluetooth-Stick für den USB-Anschluss. Mit seiner Hilfe kann der Lautsprecher Musik direkt von einem Smartphone oder anderen Bluetooth-Gerät empfangen und auf seine Kollegen im Heos-System weiterverteilen. Das klappt sogar mit installiertem Spritzwasserschutz, weil die Abdeckung einen extra Ausbuchtung für den USB-Stick besitzt.


Heos – das Multiroom-Audiosystem von DenonHeos im Test: Das Multiroom-Audiosystem von Denon gehört zu den vielseitigsten Streaming-Lösungen auf dem Markt. Es gibt Player und Anschlussmöglichkeiten für nahezu jedes Anwendungsgebiet. Was Heos sonst noch alles kann, zeigt unser ausführlicher Testbericht.


digitalzimmer.de meint: Denon hat sich die konkurrierenden Multiroom-Systeme offenbar gut angesehen und die interessantesten Funktionen in einem Produkt vereint. Clever ist der Ansatz, Lautsprecher und Akku zu trennen. So zahlt nur der für netzunabhängigen Betrieb, der ihn auch wirklich braucht. Und Outdoor-Fans können sich auch zwei oder drei Batterien zulegen, um den ganzen Tag fernab der Steckdose zu verbringen. Ein Einführungsangebot soll den drahtlosen Betrieb besonders interessant machen: Ausgewählte Händler bieten den Heos 1 mit Go Pack bis zum 30. Juni vergünstigt an. Das Duo kostet bei ihnen statt 348 nur 299 Euro.

Werbung:
Heos by Denon bei Amazon kaufen