SMARTHOME-SUCHBAUM

Start » Licht » Wandtaster » Hue-Taster

Zertifizierte Hue-Taster

Unter dem Bezeichnung Friends of Hue (FoH) bieten verschiedene Hersteller Funktaster für die Wand an. Sie funktionieren nur mit Philips Hue und sind vom Hersteller des Lichtsystems zertifiziert, um eine reibungslose Integration sicherzustellen. Ihre Aufgabe ist immer gleich: Ein Tastendruck sendet Funksignale zur Hue-Bridge, wo sie den gewünschten Befehl auslösen. So lassen sich Lampen im Raum oder in Zonen der Wohnung schalten, Lichtszenen aufrufen und mit langem Druck auf die Wippe sogar dimmen.

Was beim Tastendruck passiert, wird in der App festgelegt und ist dort leicht zu ändern. Weiterer Vorteil: Mit einem kinetischen EnOcean-Modul erzeugt der Taster die zum Funken nötige Energie selbst. Er benötigt keine Knopfzellen oder andere Batterien. Als reiner Funksender fehlt ihm die Verbindung zur 230-Volt-Installation, die Steuerung findet komplett im Zigbee-Netzwerk statt. Darum müssen die Leuchtmittel ständig mit Strom versorgt sein. Wer den FoH-Taster über einem vorhandenen Lichtschalter platzieren möchte, um diesen zu ersetzen, kann die Leitung in der Unterputzdose vom Fachmann überbrücken lassen.

Kompatibel mit: Philips Hue-Bridge – und allen Leuchtmitteln, die an der Hue-Zentrale angemeldet sind.


Der Hue-Schalter hat eine Kantenlänge von 80 mm, der Wippenblock misst 63 x 63 mm. ©digitalzimmer

Busch-Jaeger (Friends of Hue)
Der FoH-Taster von Busch-Jaeger ist mit Rahmen und Blenden für fünf Design-Linien des Schalterherstellers erhältlich: Future Linear, Busch-Axcent, Carat, Pur Edelstahl und Busch-Dynasty.

AnbieterBusch-Jaeger Elektro GmbH
Produkt-Webseitewww.busch-jaeger.de
Lesetipp im BlogFoH von Busch-Jaeger im Test
Affiliate-Link*Jetzt auf Amazon.de kaufen

Jung (Friends of Hue)
Der Schalterhersteller hat einen FoH-Taster angekündigt. Er ist noch nicht erhältlich, Informationen sind in Online-Shops aber bereits aufgetaucht. So wird es ihn mit Abdeckungen der Serien A / AS und SL geben.

AnbieterAlbrecht Jung GmbH & Co. KG
Produkt-Webseitewww.jung.de
Lesetipp im Blog
Affiliate-Link*

Friends-of-Hue-Taster von Nodon.

NodOn (Friends of Hue)
Der Taster von NodOn aus Frankreich gehört zu den günstigsten Exemplaren seiner Art. Dafür passt die Abdeckung aber auch nicht perfekt zu deutschen Schalterprogrammen. Ein Umbau ist möglich (siehe Tipp unten).

AnbieterNodOn
Produkt-Webseitenodon.fr
Lesetipp im Blog
Affiliate-Link*Jetzt auf Amazon.de kaufen

Senic/Gira (Friends of Hue)
Der FoH-Taster von Senic aus Berlin ist eine Gemeinschaftsproduktion mit dem Schalterhersteller Gira. Daher passt das Design in mattem Schwarz, Weiß oder Anthrazit zur Serie System 55 von Gira.

AnbieterSenic GmbH
Produkt-Webseitesenic.com
Lesetipp im BlogSchalter von Senic und Gira
Affiliate-Link*Jetzt auf Amazon.de kaufen

Der Hue-Funkschalter sitzt auf einer verschiebbaren Blende vor der Steckdose. Bild: TCS

Die Versteckdose (Friends of Hue)
Ursprünglich eine Steckdose mit Schalter im Deckel – daher der Name Verdsteckdose – gibt es den Friends-of-Hue-Switch von TCS inzwischen auch als reinen Funktaster mit Doppelwippe.

AnbieterTCS TürControlSysteme AG
Produkt-Webseitewww.dieversteckdose.de
Lesetipp im Blog:Hue-Schalter und Steckdose in einem
Affiliate-Link*Jetzt auf Amazon.de kaufen

Erster Friends-of-Hue-Schalter von Vimar. Bild: Hersteller

Vimar (Friends of Hue)
Das italienische Unternehmen Vimar gehörte zu den ersten, die Hue-Taster auch in Deutschland anboten. Ihre Optik ist auf Schalterprogramme von Vimar abgestimmt, lässt sich aber leicht ändern (siehe unten).

AnbieterVimar SpA
Produkt-Webseitewww.vimar.com
Lesetipp im BlogErster Friends-of-Hue-Schalter von Vimar jetzt erhältlich
Affiliate-Link*Jetzt auf Amazon.de kaufen

*Dieser Link ist Teil des Affiliate-Programms von Amazon. Für den Einkauf bekommen wir eine kleine Provision. Am Preis für den Käufer ändert sich nichts.

Praxis-Tipp: Das Taster-Design ändern

Das Funkmodul des Tap in die Mitte des Voltus-Rahmens einsetzen. ©digitalzimmer

Egal wie sie aussehen: Im Innern der Friends-of-Hue-Taster steckt immer die gleiche Technik: Ein Funkmodul, das beim Betätigen der Wippe kinetisch Energie erzeugt. Seine Arbeit ist am spürbaren Widerstand und einem hörbaren Klicken zu erkennen.

Weil das batterielose Modul überall dieselben Abmessungen hat, lässt es sich zwischen den Schaltern austauschen. Es gibt sogar ein Montageset von Voltus (LINK), mit dem es in gängige Schalterrahmen von Gira, Jung oder Merten passt. Die Montage läuft genauso ab, wie beim Umbau des Hue-Tap in einen Wandtaster.