Der Sonos Play:5 hat ein Mikrofon für künftige Sprachsteuerung bereits eingebaut.

Sonos investiert in Sprachsteuerung

„Wir werden investieren, was nötig ist, um Sprachsteuerung in wunderbarer Weise nach Hause zu bringen.“
John MacFarlane, CEO von Sonos

Multiroom-Hersteller Sonos nimmt sich  Amazon zum Beispiel und will seine Lautsprecher per Sprache bedienbar machen. Laut einem Beitrag im Sonos-Blog hält Firmenchef MacFarlane diese Funktion für wichtig, um langfristig am Markt Erfolg zu haben. Der neue Play:5 ist theoretisch bereits darauf vorbereitet: Bei seiner Vorstellung erklärten Mitarbeiter gegenüber digitalzimmer.de, dass  er ein Mikrofon besitzt, das bislang allerdings nicht genutzt wird. Zusammen mit kostenpflichtigen Streaming-Diensten soll die Sprachsteuerung das Geschäftsmodell von Sonos sichern und größere Investitionen in das erfolgreiche Multiroom-System möglich machen. Aktuell befindet sich der Hersteller offenbar in einer schwierigen Situation und muss Leute entlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.