Schlagwort-Archive: Licht

Alle Beiträge zu LED-Lampen und fernbedienbarem Licht.

Busch-Jaeger: Der Friends-of-Hue-Schalter im Test

Das Thema Wandschalter für Philips Hue nimmt Fahrt auf. Nach hierzulande eher unbekannten Anbietern aus dem Ausland hat nun auch Busch-Jaeger ein Friends-of-Hue-Produkt im Programm. Wer Lichtschalter und Steckdosen des namhaften Herstellers besitzt, dürfte schon sehnsüchtig darauf warten. Der Neuzugang passt mit entsprechenden Blenden in die Schalterprogramme Carat, Busch-Axcent, Busch-Dynasty, Future Linear, Pur Edelstahl und … Busch-Jaeger: Der Friends-of-Hue-Schalter im Test weiterlesen

Hue-App lernt das individuelle Einschaltverhalten

Das Einschaltverhalten von Hue-Lampen ist nun auch in der offiziellen App individuell programmierbar. Mit einem Software-Update hat Signify die Funktion nachgeliefert. Bislang gab es in der App des Herstellers nur zwei Zustände: 100 Prozent Warmweiß oder die zuletzt gewählte Einstellung. Wer seine Lampen nach dem Ausknipsen per Lichtschalter in einer bestimmten Farbe leuchten sehen wollte, musste ein anderes Programm wie  iConnectHue verwenden (wir berichteten). Nun gibt es auch in der Original-App einen eigenen Menüpunkt dafür. Er heißt „Benutzerdefiniert“.

Vanory Estelle: smarte Designer-Leuchte aus Deutschland

Diese Leuchte sorgt für Aufsehen. Nicht nur, weil sie in Frankfurt gerade einen „German Design Award“ bekommen hat. Die Auszeichnung ist lediglich einer von mehreren Designpreisen seit Vorstellung der smarten Estelle im letzten Jahr. Was ihren gläsernen Schirm so sehenswert macht, sind die animierten Lichteffekte. Ein Gitternetz aus 384 LEDs erzeugt Lichtreflexe auf dem Textilgewebe im … Vanory Estelle: smarte Designer-Leuchte aus Deutschland weiterlesen

Sind Hue-Lampen ihren höheren Preis wert?

Ein viel diskutiertes Thema in Facebook-Gruppen und Internetforen sind die Preise von Philips Hue. Nutzer des drahtlosen Lichtsystems suchen nach günstigen Erweiterungslampen. Da Hue den Funkstandard Zigbee verwendet, kommen gleich mehrere Anbieter als Zulieferer in Frage. Gut für Schnäppchenjäger: Produkte von Marken wie Osram, Innr oder Ikea kosten teilweise deutlich weniger als das Original. Ein … Sind Hue-Lampen ihren höheren Preis wert? weiterlesen

Erster Friends-of-Hue-Schalter von Vimar jetzt erhältlich

Den Friends-of-Hue-Schalter von Vimar gibt es jetzt auch in Deutschland. Er kommt damit vor dem Modell von Busch-Jaeger auf den Markt, das irgendwann im ersten Quartal erhältlich sein soll. Amazon bietet das Vimar-Set aktuell für rund 55 Euro an. Es enthält den eigentlichen Funk-Aktor, der ähnlich wie ein Hue Tap mit EnOcean-Technik funktioniert. Bedeutet: Das Modul erzeugt die zum Funken nötige Energie beim Tastendruck selbst. Knopfzellen oder andere Batterien sind damit überflüssig. Allerdings muss man ein wenig beherzter drücken als von anderen Tastern gewohnt.

Mit im Paket: zwei Blenden, die nicht so recht zu deutschen Schalterprogrammen passen. Muss vielleicht auch nicht unbedingt sein, da der Vimar-Schalter unabhängig vom Stromnetz funktioniert. Er kommuniziert per Funk mit der Hue-Bridge und schaltet das Licht wie ein Hue Dimmer Switch oder Hue Tap. Die beiden Wippen auf dem Hue-Schalter lassen sich in der Philips-App mit Räumen belegen. Ein langer Druck auf die obere beziehungsweise untere Hälfte der Wippe dimmt das Licht im jeweiligen Raum.

Aufmacherfoto: Vimar

Eve Light Strip für HomeKit ab sofort erhältlich

Der Eve Light Strip für HomeKit ist ab sofort erhältlich. Als LED-Streifen mit WLAN-Funk benötigt er keine zusätzliche Bridge oder Funkzentrale. Er wird am 2,4-Gigahertz-Netz des Routers angemeldet. Seine Leuchtkraft von 1800 Lumen liegt über den Werten der Konkurrenz. So schafft der Hue Lightstrip Plus zum Beispiel 1600 Lumen, der Lifx Z sogar nur 1400 Lumen.

Die Länge von zwei Metern ist in 30-Zentimeter-Schritten kürzbar. Ergänzungsstücke von ebenfalls zwei Metern erweitern den Eve Light Strip auf bis zu zehn Meter. Besonderer Clou: Die erzielbare Helligeit steigt mit der Verlängerung an. Anders als etwa bei Philips verteilen sich die Lumen nicht auf größere Distanz. Laut Hersteller erreicht der Streifen bei sechs Metern mit 5400 Lumen sein Maximum. Weitere Add-ons bringen dann keinen Helligkeitsgewinn mehr. Trotzdem: Mit 5400 Lumen strahlt das Eve-Produkz mehr als drei Mal so hell wie sein Philips-Pendant.

Dank HomeKit-Integration lassen sich neben der Eve-App des Herstellers auch andere Programme zur Steuerung verwenden. Ein Apple-Gerät ist aber Voraussetzung für die Bedienung. Der Leuchtstreifen ist ab sofort im Online-Shop des Herstellers, bei Amazon und Tink sowie im Fachhandel erhältlich. Preis: rund 80 Euro. Die Verlängerung kostet 50 Euro.

Werbung:
Eve-Produkte bei Amazon kaufen

Hue-Update macht den Einschaltzustand programmierbar

Andere LED-Lampen können es schon länger: Jetzt starten auch Leuchtmittel des Hue-Systems nach einer Stromunterbrechung in der gewünschte Helligkeit und Farbe – eine Funktion, die sich viele Nutzer des drahtlosen LED-Systems gewünscht haben. Denn bislang war es so, dass jeder Griff zum normalen Lichtschalter die Einstellungen zurücksetzte. Einmal ausgeknipst ging die Lampe mit 100 Prozent … Hue-Update macht den Einschaltzustand programmierbar weiterlesen

LED-Kerzen mit Logitech Harmony steuern

Mit vernetzten Lampen lässt sich so ziemlich jede Lichtstimmung im Smarthome zaubern. Sogar Kerzenschein, den flackernde Hue-Lampen hinter einem Paravent erzeugen. Aber schöner ist es natürlich, wenn tatsächlich Kerzen aus Wachs zu sehen sind. Hier kommt der Harmony Hub von Logitech ins Spiel. Die Universal-Fernbedienung steuert nicht nur den Fernseher, Blu-ray-Player oder die Spielekonsole. Sie … LED-Kerzen mit Logitech Harmony steuern weiterlesen