Schlagwort-Archive: Hue

Alle Beiträge zum drahtlosen Lichtsystem Philips Hue.

Innr: Diese Filament-Lampen bringen Hue & Co. in Stimmung

LED-Lampen mit Leuchtfaden liegen im Trend. Ihr Filament (lateinisch für Fadenwerk) erinnert an eine Glühbirne. Damit braucht das Leuchtmittel keinen Lampenschirm mehr. Die traditionelle Optik kann sich ohne Hülle sehen lassen. Wer Philips Hue oder ein anderes Zigbee-System nutzt, musste auf den Retro-Look bislang aber verzichten: Passende Funklampen gab es nicht mit Filament. Innr hat die … Innr: Diese Filament-Lampen bringen Hue & Co. in Stimmung weiterlesen

Innr: erste Zigbee-Lampen mit LED-Filament

Von Innr kommt die erste Zigbee-Lampe mit LED-Filament. Sie ist in zwei Versionen erhältlich: als klares Leuchtmittel RF 265 und in einer goldfarbenen „Vintage“-Version (RF 263). Letztere soll dank 2200 Kelvin Farbtemperatur besonders warmes Licht spenden, erreicht wegen ihrer Tönung aber nur 350 Lumen, was ungefähr einer 30-Watt-Glühlampe entspricht. Die klare Ausführung liegt mit  806 Lumen Leuchtkraft auf üblichem Niveau (60 Watt).

Die Glühfaden-Optik ist von anderen Herstellern bereits bekannt. So bietet Ledvance zum Beispiel Filament-Lampen für Apple HomeKit an. Dass es den dekorativen Lampentyp nun auch für Zigbee-Lichtsysteme gibt, ist allerdings neu. Mit ihrem Funkstandard Zigbee 3.0 sollen sich die Innr-Modelle außer an der eigenen Zentrale auch an einer Philips-Hue-Bridge oder dem Amazon Echo Plus anmelden lassen. Beide Lampen sind ab sofort bei Amazon erhältlich. Sie kosten dort 17 und 18 Euro pro Stück. Im Doppelpack sinkt der Preis für das einzelne Leuchtmittel um einen Euro.

Aufmacherfoto: Innr

Werbung:
Produkte von Innr bei Amazon kaufen

Hue-Generation 1 bis 5 – das sind die Unterschiede

Dies ist die aktualisierte Version eines Beitrags vom Februar 2018. Er wurde um die jüngste Hue-Generation mit Bluetooth-Funk ergänzt. Seit der Markteinführung hat Philips sein Hue-System ständig weiterentwickelt – mit neuen Produkten und Funktionen wie HomeKit oder Sprachsteuerung. Wer von Anfang an dabei ist, weiß: Auch die Leuchtmittel haben sich in dieser Zeit verändert. So … Hue-Generation 1 bis 5 – das sind die Unterschiede weiterlesen

Endlich: raumübergreifende Zonen in der Philips Hue-App

Die offizielle Philips Hue-App unterstützt jetzt Zonen. Mit dem jüngsten Update hat Hersteller Signify diese wichtige Funktion hinzugefügt. Sie überwindet die Raumtrennung. Das heißt: Lampen in verschiedenen Zimmern lassen sich nun gemeinsam steuern. So können alle Leuchtmittel im Erdgeschoss zum Beispiel eine Gruppe bilden – die im Obergeschoss eine andere. Gleichzeitig bleiben die Leuchtmittel aber Teil ihres Zimmers.

Diese Mehrfachnutzung war bislang nicht vorgesehen. Jede Lampe durfte nur einem Raum zugewiesen sein. Auch raumübergreifende Szenen, die etwa Küche und Essbereich verbinden, sind dank der Zonen nun wieder möglich. Beim Wechsel auf die aktuelle, zweite Generation des Programms waren sie aus der offiziellen App verschwunden. In anderen Programmen wie iConnectHue oder All4Hue gab es sie weiterhin. Auch mit HomeKit ließ sich die Beschränkung auf einzelne Räume überwinden. Nur in der offiziellen Hue-App haben wir Zonen bislang vermisst. Das ändert sich nur. Aktuell trägt die Option in der App noch die Bezeichnung „Beta“. Sie funktioniert schon gut, lässt sich aber nicht zusammen mit anderen Funktionen wie Routinen, Sensoren oder Sprachsteuerung verwenden.

Zigbee-Lampen mit Hue-Fernbedienung zurücksetzen

Funklampen von Anbietern wie Ikea, Innr oder Müller Licht müssen manchmal zurückgesetzt werden, um sie mit einer Hue-Bride zu verbinden. Dafür haben die Hersteller verschiedene Regeln aufgestellt. Sie verlangen vom Nutzer, die Lampe wiederholt ein- und ausschalten. Bei Ikea Trådfri beginnt der Zyklus mit brennendem Licht und muss sechsmal wiederholt werden. Zigbee-Lampen von Müller Licht … Zigbee-Lampen mit Hue-Fernbedienung zurücksetzen weiterlesen

Anleitung: Hue Tap zum Wandschalter umbauen

Wer Lichtschalter von Busch-Jaeger hat, kann neuerdings einen offiziellen Taster für seine Hue-Beleuchtung kaufen (hier unser Test). Doch was machen Nutzer, die ihr Haus mit Gira, Jung oder auch Merten ausgestattet haben? Ihnen blieb bislang nur der Weg,  EnOcean-Funktaster aus ihrem Schaltersystem für Philips Hue umzubauen. Wie das geht, hat der Apple-Blog appgefahren.de vor einiger … Anleitung: Hue Tap zum Wandschalter umbauen weiterlesen

Busch-Jaeger: Der Friends-of-Hue-Schalter im Test

Das Thema Wandschalter für Philips Hue nimmt Fahrt auf. Nach hierzulande eher unbekannten Anbietern aus dem Ausland hat nun auch Busch-Jaeger ein Friends-of-Hue-Produkt im Programm. Wer Lichtschalter und Steckdosen des namhaften Herstellers besitzt, dürfte schon sehnsüchtig darauf warten. Der Neuzugang passt mit entsprechenden Blenden in die Schalterprogramme Carat, Busch-Axcent, Busch-Dynasty, Future Linear, Pur Edelstahl und … Busch-Jaeger: Der Friends-of-Hue-Schalter im Test weiterlesen

Die Versteckdose: Hue-Schalter und Steckdose in einem

Fast alle Wandtaster für das Hue-System steuern ihre Lampen unabhängig vom Stromnetz per Funk. Das heißt: Der vorhandene Lichtschalter ist eigentlich überflüssig. Er wird häufig ausgebaut oder stillgelegt und die Leitung überbrückt – damit das verbundene Leuchtmittel ständig unter Strom steht. Auf die leere Unterputzdose kommt der neue Taster. Er verdeckt das Loch in der … Die Versteckdose: Hue-Schalter und Steckdose in einem weiterlesen