Onkyo: Steuerungs-App jetzt auch für Android

Mit einer Remote App für die Android-Plattform will Onkyo demnächst auch Besitzer von Smartphones wie dem Samsung Galaxy SII oder den Xperia-Modellen von Sony die Möglichkeit geben, netzwerkfähige AV- und Stereoreceiver des Herstellers via Touchscreen zu steuern. Die Fernbedienungs-App von Onkyo kontrolliert den AV-Receiver über das WLAN und die eingebaute Netzwerk-Schnittstelle im Gerät. Voraussetzung für die Kontrolle ist also, dass Smartphone und AV-Receiver mit dem selben Netzwerk verbunden sind – das Handy per WLAN, der AV-Receiver per LAN-Kabel.

Ähnlich wie die bereits vorhandene iOS-App von Onkyo sollen sich so alle alltäglichen Funktionen der AV-Receiver wie Lautstärke, Quellenwahl oder die Klangregelung steuern lassen. Auch die Internet- und Netzwerkfunktionen stehen bei der App-Steuerung im Fokus. So sollen sich Musikstücke von Napster, vTuner oder DLNA-Quellen direkt über die App auswählen lassen. Das Bildschirmmenü des AV-Receivers auf dem TV-Gerät ist so laut Onkyo nicht mehr notwendig. Außerdem soll es möglich sein, Musik aus dem Speicher des Android-Handys per DLAN-Streaming auf dem AV-Receiver wiederzugeben. Die vergleichbare Apple-/iPhone-Funktion heißt  AirPlay und funktioniert nur mit entsprechenden Receivern.

Die App ist laut Hersteller kompatibel mit allen netzwerkfähigen Onkyo AV-Receivern des Jahrgangs 2011. Das sind die im Frühjahr vorgestellten Modelle TX-NR 509, 579 und 609 sowie der Stereo-Netzwerkreceiver TX-8050. Auch die brandneuen TX-NR 709, 809 und 1009 zählen zu den via Android steuerbaren Geräten. Die iPhone-App von Onkyo ist hier vielseitiger: Sie steuert auch ältere Geräte, nämlich alle „NR”-Receiver seit dem Jahrgang 2009 – also beispielsweise die Modelle TX-NR 807 bis 5007 sowie die 2010er-Modelle mit der Acht am Ende, also TX-NR 708 bis 5008. Die Onkyo Remote App soll ab August kostenlos im Android-App-Market zu haben sein.

digitalzimmer.de meint: Die Steuerung der Audio- und TV-Anlage via Smartphone wird immer beliebter. Die Erweiterung der Fernbedienungs-Apps auf das Android-System ist daher ein guter, logischer Schritt von Onkyo. Allerdings gilt hier ähnlich wie auf dem Couchtisch: Eine Masse verschiedener Apps für AV-Receiver, TV, Blu-ray-Player und Digital-TV-Receiver machen die Steuerung so kompliziert wie ein Haufen Fernbedienungen. Es bleibt abzuwarten, wann die ersten Universal-Apps kommen, die über konfigurierbare Netzwerk-Befehlscodes alle gängigen Geräte steuern. iPhone-Universal-Fernbedienungen mit Infrarot-Übersetzung gibt es ja bereits.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on StumbleUponShare on LinkedInShare on TumblrEmail this to someonePrint this page