Bluetooth-Adapter für jede Stereoanlage

Fast jeder Stereo-Verstärker hat einen Aux-Eingang, aber kaum ein HiFi-Gerät beherrscht die Funktechnologie Bluetooth. Der französische Hersteller Advance Acoustic bringt nun beides zusammen: Sein Bluetooth-Empfänger WTX-500 verfügt über zwei Cinch-Stecker, mit denen das  Gerät einfach in das rot-weiße Buchsenpaar am Verstärker, der Stereoanlage oder dem TV-Gerät geschoben wird. Strom erhält der Funkstecker über ein 5-Volt-Netzeil, das auf der gegenüberliegenden Schmalseite des Gehäuses angeschlossen ist.

AdvanceAcoustic_WTX500
Der WTX-500 Airblue Adapter für den Aux-Eingang kostet 99 Euro. (Bild: Advance Acoustic)

Weitere Installationen sind laut Hersteller nicht notwendig. Der Funk-Adapter soll sich wie gewohnt mit Bluetooth-Geräten wie Smartphones, dem PC oder Tablet-Computern paaren lassen. Die Reichweite vom Sender zum Empfänger beträgt dabei erfahrungsgemäß etwa zehn Meter, in ungünstig geschnittenen Wohnungen mit dicken Wänden auch weniger.

Besonderer Clou der Lösung: Sie soll dank Audio-Technologie des britischen Unternehmens CSR eine Musikübertragung ohne Klangverluste ermöglichen. Das ist bei Bluetooth-Verbindungen keine Selbstverständlichkeit, weil das Stereo-Profil A2DP meist den stark verlustbehafteten SBC-Codec benutzt. Advance Acoustic setzt dagegen auf Apt-X (oder aptX) – einen vergleichsweise jungen Codec, der Audio-Signale in CD-Qualität mit 16 Bit und 44.1 Kilohertz zu übertragen vermag und Datenraten bis 352 Kilobit pro Sekunde unterstützt.

Vor allem aber tastet Apt-X bereits datenreduzierte Musikdaten nicht an, um sie weiter zu komprimieren. Der Codec nimmt MP3-, AAC- oder auch FLAC-Dateien und verpackt sie in seinen eigenen Transport-Container. Nach der Bluetooth-Übertragung werden sie entpackt und liegen exakt in derselben Qualität vor wie auf dem Sendegerät. Allerdings ist Apt-X auf Smartphones und anderen Geräten noch nicht sehr verbreitet. Mehr dazu in unserem Artikel über den Bluetooth-Lautsprecher NAD Viso 1, der Apt-X ebenfalls beherrscht.

Sollte eines der beiden kommunizierenden Geräte den Codec nicht unterstützten, einigen sich die Teilnehmer auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, und das ist SBC. Über den WTX-500 sollte also immer etwas zu hören sein – in welcher Qualität, hängt von der Leistungsfähigkeit des Senders ab. Der Bluetooth-Adapter soll ab Ende Februar im Fachhandel erhältlich sein. Die Unverbindliche Preisempfehlung wird vom Hersteller mit 99 Euro angegeben.

digitalzimmer.de meint: Ein pfiffiges Zubehör, das selbst Jahrzehnte alte Analog-Verstärker zum drahtlosen Audio-Empfänger macht. Für 99 Euro ist die Lösung doppelt interessant. Denn kein Funk-Lautsprecher in dieser Preislage wird es klanglich mit einer großen Stereoanlage zu Hause aufnehmen können.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on StumbleUponShare on LinkedInShare on TumblrEmail this to someonePrint this page