Multiroom von LG: Alles im Fluss mit Music Flow

Nicht jedes Multiroom-Audiosystem hat einen eigenen Namen. Viele heißen einfach so wie ihr Anbieter: Bluesound, Raumfeld oder Sonos zum Beispiel. Wenn man aber wie LG noch andere Produkte im Sortiment hat – vom Smart-TV über die Waschmaschine bis hin zur Klimaanlage –, dann kann eine einprägsame Bezeichnung nicht schaden. Die Koreaner haben ihr System Music Flow getauft. Der Name lässt sich doppelt deuten. Ganz allgemein will LG … Multiroom von LG: Alles im Fluss mit Music Flow weiterlesen

Der Parrot Pot gießt Pflanzen automatisch

Der Parrot Pot ist die logische Weiterentwicklung des Pflanzensensors Flower Power. Er misst nicht nur die wichtigsten Wachstumfsfaktoren wie Temperatur, Helligkeit, Bodenfeuchtigkeit und Düngergehalt, sondern gießt auch die Pflanze. Sein Hersteller hat dazu im doppelwandigen Blumentopf ein elektronisches Bewässerungssystem untergebracht: Ein umlaufender Tank zwischen den Kunststoffwänden soll Wasser für bis zu vier Wochen fassen, das dann nach Bedarf an die Blumenerde … Der Parrot Pot gießt Pflanzen automatisch weiterlesen

F-Secure Sense: Sicherheits-System für das Smart Home

Von F-Secure aus Finnland kommt normalerweise Antiviren-Software für Computer, Smartphones und Tablets. Mit einem neuen Produkt will die Sicherheitsfirma nun aber das Smart Home in Schutz nehmen. F-Secure Sense kombiniert dazu Hardware mit der künstlichen Intelligenz einer Cloud. Beim Kunden zu Hause steht ein turmförmiges Gerät, das sich wie eine zusätzliche Firewall ins Heimnetzwerk einklinkt. Es wird zwischen Router und den … F-Secure Sense: Sicherheits-System für das Smart Home weiterlesen

Der Kühlschrankmagnet steuert das Smart Home

Der französische Hersteller Altyor bietet unter dem Markennamen Nodon stylische Taster und Fernbedienungen für Funksteckdosen und andere Smart-Home-Anwendungen an.  Die sogenannte Soft Remote ist mit ihren bunten Farben und der abwaschbaren Oberfläche das auffälligste Modell im Programm. Als Doppel-Taster steuert sie zwei Funktionen (jeweils „ein“ und „aus“) und ist als batterieloser Taster nach dem EnOcean-Standard oder als Z-Wave-Funktaster zu … Der Kühlschrankmagnet steuert das Smart Home weiterlesen

Hue- und Lightify-Lampen zurücksetzen

Es gibt viele Gründe, die Lampen eines Lichtsystems wie Philips Hue oder Osram Lightify auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Sei es, weil sie an einer anderen Bridge angemeldet werden sollen. Oder weil ein Funksystem wie Qivicon oder der WiButler zu Hause einzieht, das die Lampen direkt steuern kann. Auch wer irgendwo preiswert ein zweites Starterkit erstanden hat, muss die Leuchtmittel erst per … Hue- und Lightify-Lampen zurücksetzen weiterlesen

Neue Tado-App: Heizen mit Boost-Funktion

Tado hat seiner intelligenten Heizungssteuerung ein Update spendiert: Die aktualisierte Fernbedienungs-App für Android- und iOS bietet eine sogenannte Boost-Funktion. Wer gerade friert, weil ihm die automatisch geregelte Temperatur zu kalt ist, kann damit seiner Wohnung einen Wärmeschub verpassen. Das ging bis jetzt im manuellen Betrieb zwar auch, doch musste man daran denken, die Automatik wieder einzuschalten. Sonst heizte die Heizung Tag und Nacht durch, der … Neue Tado-App: Heizen mit Boost-Funktion weiterlesen

Apple lässt AirPlay in Schönheit sterben

Mal ehrlich: Apple hat es verbockt. Die Streaming-Technologie AirPlay verliert rasant an Bedeutung, obwohl inzwischen mehr iOS-Geräte verkauft werden als Windows-PCs. Während mich gefühlt fast täglich Pressemeldungen zu neuen Bluetooth-Lautsprechern erreichen, stagniert die Zahl an WLAN-Modellen mit AirPlay. Unterm Strich geht sie sogar zurück, weil viele Hersteller keinen Nachschub mehr produzieren. Sie lassen AirPlay-Produkte in ihrem Sortiment auslaufen, ohne für Ersatz zu sorgen. Anbieter verlieren das … Apple lässt AirPlay in Schönheit sterben weiterlesen

Raumfeld integriert Google Cast

Raumfeld integriert Google Cast in sein Multiroom-Audiosystem. Im Frühjahr soll ein Software-Update die Funktion auf alle aktuellen Raumfeld-Geräte bringen. Damit eröffnet sich für Nutzer ein größeres Angebot an Musikdiensten. Denn Streaming-Anbieter, die Raumfeld nicht selbst an Bord hat, lassen sich so per App zum Lautsprecher bringen. Wie das geht, steht in unserem ausführlichen Beitrag zu Google Cast. Aktuell trifft das zum Beispiel auf Deezer und Google Play Music zu. Auch ein Audio-Streaming aus dem Chrome-Browser heraus ist mit der Funktion möglich.

Laut Hersteller sollen alle Modelle außer der ersten Geräte-Generation fit für Google Cast sein. Das Update sei möglich, weil Teufel schon früh damit begonnen habe, geeignete Chipsets mit hoher Rechenleistung zu verbauen. Außerdem verspricht Raumfeld eine wirkliche Integration ins Multiroom-System. Soll heißen: Ein Lautsprecher, der Google Cast spielt, wird sich mit weiteren Raumfeld-Speakern in der Wohnung gruppieren lassen. Andere Hersteller bieten diese Funktion nicht. So lassen sich etwa bei LG Music Flow nur einzelne Empfänger mit Google Cast bespielen.